Zum Seitenanfang

Externes BEM Betriebliches Eingliederungsmanagement

Externes BEM

Brauchen Sie Unterstützung für Ihr Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)?

Wir sind für Sie da – strukturiert & professionell!

PfeilWir beraten Sie in allen Aspekten zum Thema Betriebliches Eingliederungsmanagement

An welcher Stelle auch immer Sie im BEM stehen. Egal, wie die Herausforderung, an der Sie gerade sind, aussieht und ganz gleich, welches Ziel Sie im Rahmen des BEM erreichen möchten. Wir sind für Sie da und unterstützen Sie, egal, wo es aktuell brennt!

Wir beraten Sie z.B. zur Evaluation im BEM.
Wir unterstützen Sie bei der Formulierung einer Betriebs-/Dienstvereinbarung.
Wir moderieren als neutrale Player Workshops, um bei verschiedenen Interessen im Betrieb mit Ihnen gemeinsam einen Konsens zu finden.
Wir beraten Sie als Sachverständige – um nur einige unserer vielfältigen Beratungsdienstleistungen zu nennen.
Nutzen Sie den orangefarbenen Button ganz unten, erklären Sie uns Ihr Anliegen und wir helfen Ihnen mit einer maßgeschneiderten Beratung.

PfeilWir unterstützen Sie bei bzw. übernehmen Ihr gesamtes Fallmanagement

Bei mangelnden Zeit- und Personalkapazitäten können Sie uns Ihre individuellen BEM-Fälle gerne kurzfristig oder dauerhaft überlassen. Insbesondere langwierige und / oder herausfordernde Einzelfälle benötigen eigens Unterstützung, welche wir Ihnen dank unserer langjährigen Erfahrung im Bereich des BEM, die schon manch komplexen Fall einschließt, bieten können.
Verlassen Sie sich ganz auf uns!

PfeilWir übernehmen die komplette Koordination und Prozesssteuerung Ihres BEM

Die kontinuierliche Koordination, Steuerung, Weiterentwicklung und Evaluation eines professionellen BEM bindet zeitliche und personelle Ressourcen. Wenn diese knapp sind, springen wir gerne als externer Dienstleister kurzfristig oder dauerhaft für Sie ein und übernehmen sämtliche anfallende Arbeiten im Rahmen des BEM inklusive des individuellen Fallmanagements. So entlasten wir Sie und weitere BEM-Beauftragte, damit Sie sich anderen betrieblichen Aufgaben zuwenden können.

PfeilWir entwickeln gemeinsam mit Ihnen Handlungsmöglichkeiten in unseren Supervisionen

Manchmal scheinen einzelne BEM-Fälle einfach nicht lösbar zu sein. Und manchmal ist man sich nicht sicher, ob die aufgebauten Strukturen und Prozesse im Rahmen des BEM sich wirklich bewähren.
Wir helfen Ihnen aus solchen Sackgassen und laden Sie herzlich zu unseren regelmäßigen Supervisionen zum BEM ein.

Erfahren Sie hier mehr.

PfeilWerden Sie selbst professionelle*r BEM-Fallmanager*in (Arbeitsfähigkeitscoach®)

Wir befähigen Sie dazu, geeignete Strukturen, Prozesse und Ergebnisse für ein professionelles BEM zu erzielen. Lassen Sie sich hierzu zum Arbeitsfähigkeitscoach® ausbilden!
In nur 4 Tagen lernen Sie das nötige Handwerkszeug, um in ein effektives, effizientes und erfolgreiches BEM zu starten! Regelmäßige Schulungen finden Sie in unserem Seminarverzeichnis oder wir kommen zu Ihnen für eine Inhouse-Schulung vor Ort.


Ihre direkte Ansprechpartnerin

Betriebliches Eingliederungsmanagement BEM

Regina Laudel

Kontakt:
+49 6131 6039842
regina.laudel@arbeitsfaehig.com

 BEM

Nutzen & Chancen

  • Neue Impulse durch den Blick von außen.
  • Reduzierte Bindung von personellen & zeitlichen Ressourcen in Ihrem Unternehmen.
  • Mehr Akzeptanz und eine gute Vertrauensbasis für eine höhere Erfolgsquote des BEM.
  • Vermeidung von Interessenkonflikten durch Neutralität und Objektivität.

 

Gute Gründe mit uns zu arbeiten

  • Wir unterstützen Beschäftige wertschätzend und dialogorientiert, um ihre Arbeitsfähigkeit wiederherzustellen, zu erhalten und zu fördern.
  • Begleitung und Beratung durch fachlich ausgebildetes, erfahrenes und zertifiziertes Personal.
  • Wir entwickeln im Rahmen der BEM-Gespräche mit Ihnen gemeinsam Maßnahmen, um die Belastungen und Beanspruchung der Beschäftigten sowie die Potenziale des Unternehmens zu verbessern.
  • Reduzieren Sie Fehlzeiten und erhöhen Sie die Produktivität.
  • Steigern Sie die Zufriedenheit Ihrer Beschäftigten.

 

Diese professionellen BEM-Fallmanager*innen beraten und begleiten Sie:

PfeilMarianne Giesert

Betriebliches Eingliederungsmanagement BEM

Marianne Giesert (Dipl. Sozialökonomin und Dipl. Betriebswirtin) verfügt über 20 Jahre Erfahrung als Coach, Supervisorin und Lehr-Coach. Sie war und ist maßgeblich an der Entwicklung und Weiterentwicklung des Arbeitsfähigkeitscoachings® im Rahmen des Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) beteiligt. Neben ihrer Supervisions- und Coaching-Ausbildung an der Uni Fulda (2000) sowie zum ECA-Business- und Management-Coach und Lehr-Coach hat sie aktuell ihre Erfahrungen mit dem Zertifikat „co-active coaching“ (2020) ergänzt.

Was erwartet Sie?

Ich sehe es als meine Aufgabe Menschen in ihrer Arbeits- und Lebenswelt in schwierigen Situationen zu begleiten und zu ermutigen, die eigene Balance zwischen den Anforderungen und dem individuellen Leistungspotential zu erhalten, zu fördern und wiederherzustellen. Dabei gehe ich davon aus, dass jeder Mensch prinzipiell über alle Ressourcen verfügt, um auch in schwierigen Situationen passende Lösungen zu finden und Ziele eigenverantwortlich zu erreichen.
Als ihr Coach ist es mir wichtig, Sie in diesem Prozess zu begleiten und zu fördern. Dabei werden bisher ungenutzte Seiten ihrer Persönlichkeit aktiviert und neue Lernprozesse gefördert, um für Konflikte, Veränderungen und Krisen passende authentische Lösungen zu finden.

PfeilTobias Reuter

betriebliches eingliederungsmanagement bem

Tobias Reuter (Diplom Ökonom) beschäftigt sich seit über 15 Jahren mit den Möglichkeiten der Wiederherstellung, dem Erhalt und der Förderung der Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit von Mitarbeiter*innen.
Seit 2010 begleitet(e) er eine Vielzahl von BEM-Berechtigten bei ihrem Eingliederungsprozess und unterstützt Betriebe beim Aufbau von BEM-Strukturen. Er hat gemeinsam mit seinen Kolleginnen das Arbeitsfähigkeitscoaching® im Kontext des BEM entwickelt und ist in diesem Rahmen auch als Lehrcoach aktiv. Zudem führt er und sein Institut Forschungsprojekte zum Thema durch.

Was erwartet Sie?

Betriebliches Eingliederungsmanagement ist ein ergebnisoffener, individueller Suchprozess. Diesen Prozess möchte ich mit Ihnen gemeinsam gestalten. Dabei bringe ich meine Erfahrung und mein Wissen ein, so dass wir möglichst passgenau alle innerbetrieblichen aber auch externen Ressourcen nutzen.
Auf Grundlage des Arbeitsfähigkeitscoachings® arbeiten wir Schritt für Schritt daran, Ihre Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit wiederherzustellen, zu erhalten und zu fördern. Dabei ist es mir ein Anliegen Ihre Handlungskompetenz langfristig zu aktivieren.  

PfeilKlaus Berg

Betriebliches Eingliederungsmanagement BEM

Klaus Berg (Krankenkassenfachwirt, Heilpraktiker für Psychotherapie, CDMP und Arbeitsfähigkeitscoach) verfügt über fast 40 Jahre Berufserfahrung als Mitarbeiter einer gesetzlichen Krankenkasse und 15 Jahre Erfahrung als Coach und Trainer. Neben weiteren Zusatzqualifikationen, wird in Kürze das Wissen aus der Zusatzqualifikation „Fachberater für psychische Gesundheit am Arbeitsplatz (FPG)“ ergänzt.

Was erwartet Sie?

Neue Herausforderungen in der Arbeitswelt, wie beispielsweise eine zunehmende Arbeitsverdichtung, zeitliche und örtliche Flexibilisierung und Digitalisierung führen oft zu einem veränderten arbeitsbezogenen Belastungs- und Krankheitsspektrum.
Auch im persönlichen Lebensbereich finden oft Ereignisse statt, die die Lebensqualität und Arbeitsfähigkeit erheblich einschränken können.
Durch das Erlernen neuer Bewältigungsstrategien und Lösungsoptionen kann ein Gleichgewicht zwischen den aktuellen Leistungsanforderungen und der eigenen individuellen Leistungsfähigkeit hergestellt werden.
Mein Anliegen als Coach ist es, Sie durch diesen Prozess zu begleiten und eine gute Resilienz für zukünftige Konflikte, Veränderungen und Krisen zu erarbeiten.

PfeilClaudia Heidenreich

Betriebliches Eingliederungsmanagement BEM Claudia Heidenreich (Lehramt für Mathematik und Sport, Diplom-Musikfachlehrerin) war 35 Jahre im Schuldienst tätig. Nach ihrem Ausscheiden aus dem Schuldienst hat sie ihre vielfältigen Erfahrungen durch Ausbildungen in NLP, als Heilpraktikerin für Psychotherapie und als ArbeitsfähigkeitscoachÒ ausgebaut. Neben ihrer Coaching Tätigkeit verfügt sie auch über Lehrerfahrung in Kommunikations- und Gesundheitsseminaren. Ihre interkulturelle Kompetenz hat sie durch Lehrtätigkeiten im Rahmen der beruflichen Integration von Menschen mit Migrationshintergrund angewendet und ausgebaut.

Was erwartet Sie?

In meinem AF-Coaching gehe ich mit Ihnen einen Weg der „Hilfe zur Selbsthilfe“. Durch systemisches Arbeiten begleite ich Sie dabei, passende Maßnahmen zu finden und Lösungswege zu gehen. Schrittweise werden Sie Ihre persönlichen Ressourcen erkennen und aktivieren, um die selbst gesetzten Ziele eigenverantwortlich zu erreichen und eine gute Resilienz für ihr weiteres Arbeitsleben zu erwerben.

English:

Claudia Heidenreich (teacher of mathematics and physical education, qualified music teacher) worked in the teaching profession for 35 years. After leaving the teaching profession, she expanded her diverse experience through training in NLP, as a non-medical practitioner for psychotherapy and as a work ability coach. In addition to her coaching work, she also has teaching experience in communication and health seminars. She has applied and developed her intercultural competence through teaching activities in the context of professional integration of people with a migration background.

What can you expect?

In my AF coaching, I walk a path of "help for self-help" with you. Through systemic work, I accompany you in finding appropriate measures and finding solutions. Step by step, you will recognize and activate your personal resources in order to achieve the targets you have set yourself on your own responsibility and to acquire good resilience for your future working life.

PfeilRegina Laudel

betriebliches eingliederungsmanagement bem

Regina Laudel ist gelernte Kauffrau für Bürokommunikation und studierte im Anschluss an ihre Ausbildung "Prävention und Gesundheitsförderung" (B.A.) an der Pädagogischen Hochschule in Heidelberg. Als Referentin für Arbeitsfähigkeitsmanagement und ausgebildeter Arbeitsfähigkeitscoach® beim Institut für Arbeitsfähigkeit umfassen ihre Tätigkeit u.a. die Durchführung von Seminaren und Workshops, die Interessenten- und Kundenberatung sowie die Begleitung von BEM-Berechtigten. Thematische Schwerpunkte liegen bei der Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung, der Anwendung des Work Ability Index (WAI) sowie dem Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM). Seit Dezember 2019 ist sie als Arbeitsfähigkeitscoach in verschiedenen Unternehmen tätig.

Was erwartet Sie?

Ich verfolge eine systematische Vorgehensweise, um mit Ihnen als Expert*in Ihrer Arbeits- und Lebenssituation Ihre verfügbaren Ressourcen und Möglichkeiten zu erkennen. Darauf aufbauend möchte ich mit Ihnen gemeinsam den geeignetsten Weg einschlagen. Dabei werden wir uns kritisch mit allen Aspekten Ihrer Arbeits- und Lebenssituation auseinandersetzen und die Situation immer wieder neu bewerten, um langfristig eine gute und nachhaltige Lösung für Ihre individuellen Bedarfe, Bedürfnisse und Wünsche zu finden.

Mein Anliegen ist es, Ihnen eine gute Begleiterin auf Ihrem Weg zu mehr Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden – kurz: Arbeitsfähigkeit – zu sein.

English:

Regina Laudel is a trained administrative assistant and, following her training, studied "Prevention and Health Promotion" (B.A.) at the University of Education in Heidelberg. As a speaker for work ability management and trained work ability Coach (Arbeitsfähigkeitscoach®) at the Institut für Arbeitsfähigkeit, her tasks include conduction seminars and workshops, consulting customers, as well as assisting those entitled to BEM. Thematic focuses are on the risk assessment of mental stress, the application of the Work Ability Index (WAI) and the company integration management (BEM). Since December 2019, she has been working as an Arbeitsfähigkeitscoach in various companies.

What can you expect?

I follow a systematic approach to identify your available resources and opportunities with you as an expert of your work and life situation. Based on this, I would like to find the most suitable path together with you. In doing so, we will critically examine all aspects of your work and life situation and constantly re-evaluate the situation in order to find a good and sustainable long-term solution for your individual needs, wants and desires.

It is my concern to be a good companion for you on your way to more health, performance and well-being – in short: work ability.

 

PfeilPatrick D. Byczkowski

Patrick Byczkowski studierte Betriebswirtschaftslehre (B.A) an der Hochschule Mainz und fokussierte sich dabei auf das Personalmanagement und unterschiedliche Kulturen im Betrieb. Seit März 2020 arbeitet er für das Institut für Arbeitsfähigkeit.
Als AFCoach unterstützt er besonders auch Unternehmen und Arbeitnehmer*innen aus Polen.

Was erwartet Sie?

Ich betrachte jeden Menschen und somit auch jeden BEM-Fall individuell und begleite Sie als Coach auf dem Weg, Ihre Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit wiederherzustellen, zu erhalten und zu fördern.
Wir werden alle notwendigen und uns zur Verfügung stehenden Ressourcen nutzen. Außerdem werden Sie neue Potentiale entdecken sowie Neues dazulernen. Wir werden gemeinsam auf der Grundlage des Arbeitsfähigkeitscoachings Lösungswege erarbeiten und alle Möglichkeiten ausschöpfen, um diese auch umzusetzen.


PL:
Patrick Byczkowski studiował administrację biznesową w Wyższej Szkole Zawodowej w Moguncji i koncentrował się na zarządzaniu zasobami ludzkimi i różnymi kulturami w firmie. Od marca 2020 roku pracuje dla Instytutu.
Jako trener zdolności do pracy szczególnie wspiera firmy i pracowników z Polski.

Czego możesz się spodziewać?

Patrzę na każdą osobę, a więc każdy przypadek "BEM" indywidualnie i towarzyszę Ci jako trener na drodze do przywrócenia, utrzymania i promowania Twojej pracy i zdolności do zatrudnienia.
Wykorzystamy wszystkie niezbędne i dostępne zasoby. Odkryjesz też nowy potencjał i nauczysz się nowych rzeczy. Wspólnie opracujemy rozwiązania w oparciu o coaching zdolności do pracy i wyczerpamy wszystkie możliwości ich wdrożenia.

 

 

PfeilInken Riese

Inken Riese (Diplom-Psychologin mit Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie) berät seit über 20 Jahren Organisationen und Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen im Themenfeld Betriebliches Gesundheitsmanagement und Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen. Ihr geht es darum, Unternehmen und Menschen zu unterstützen mit Gesundheit, Freude und Kraft sinnvolle Arbeit zu leisten - zum Wohle des Unternehmens und der Beschäftigten. Dabei sind ihr die gesundheitsförderlichen Gestaltung von Arbeitsbedingungen und die Begleitung von Einzelpersonen bei der Stärkung und Wiedererlangung Ihrer Arbeitsfähigkeit gleichermaßen ein Anliegen. Ein reicher Erfahrungsschatz und eine Reihe an Zusatzqualifikationen von Organisationsentwicklung über Teamentwicklung, Konfliktmanagement, Stressmanagement bis hin zu Arbeitsfähigkeitscoaching unterstützen sie dabei.

Was erwartet Sie?

Generell sehe ich meine Aufgabe als Beraterin darin, Impulse zu geben, Potenziale sichtbar zu machen und zu entwickeln. In meiner Rolle als AFCoach unterstütze ich BEM-Berechtigte in einem  vertrauensvollen Dialog dabei, die individuelle Situation zu reflektieren und verschiedene Perspektiven einzunehmen, um auf dieser Basis aktive Entscheidungen zur  Wiederherstellung, Erhaltung oder Förderung der Arbeitsfähigkeit zu treffen und umzusetzen. Dabei liegt der Fokus nicht primär auf den Beeinträchtigungen und Einschränkungen, sondern auf den jeweiligen Fähigkeiten, Stärken und Ressourcen.

Englisch:

Inken Riese holds a Diploma in psychology (equivalent to a Master’s Degree). In her work as consultant, facilitator, trainer and coach she has been focusing on occupational health and well-being for more than 20 years. She enjoys to support organizations and employees in a variety of industrial sectors to create meaningful work that can be done on the long run with joy and in good health and spirits. On the organizational level Inken supports her customers to improve working conditions; on the individual level she coaches employees to strengthen or regain their work ability. She uses her wealth of experience and a number of  additional qualifications such as organizational development, team building, conflict management, stress management and Work Ability Coaching (AFCoaching) to reach the mutually set goals.

What can you expect?

In general it’s my job as consultant to transmit impulses, to make potential visible and accessible and disclose ways for further development. In my role as AFCoach/BEM case manager I support BEM-beneficiaries in a trustful and confidential dialogue to reflect and change perspectives. On this basis I help them to actively decide for their own actions and make them happen in order to regain or strengthen their work ability. The whole process focusses strongly on abilities, strengths and resources and not primarily on incapacities and restrictions.

PfeilAnna Sapronova

Anna Sapronova hat ihr Psychologie Studium (M.Sc) an der Humboldt-Universität zu Berlin absolviert. Sie arbeitet seit Mai 2020 bei der gemeinnützigen Gesellschaft für Arbeitsfähigkeit und Wohlbefinden als wissenschaftliche Mitarbeiterin. Sie führt im Rahmen ihrer Tätigkeit Mitarbeiter*innenbefragungen in Organisationen durch und analysiert den Work Ability Index (WAI) der Beschäftigten

Was erwartet Sie?

Das AFCoaching ist eine Methode, um sowohl persönliche als auch organisationale Potentiale und Ressourcen zu erkennen und diese im Arbeitsalltag effektiv zu nutzen. Im ersten Schritt werden wir gemeinsam die individuelle Situation analysieren und reflektieren. Im nächsten Schritt werden partizipativ Lösungsvorschläge und Verbesserungsmaßnahmen entwickelt, um die Arbeitsfähigkeit und das Wohlbefinden wiederherzustellen und langfristig zu fördern. Zusätzlich sehe ich es als meine Aufgabe, bei der Umsetzung von den erarbeiteten Maßnahmen zu unterstützen.

 

PfeilMerle Wünderling

Merle Wünderling ist Arbeits- und Organisationspsychologin (M.Sc.) und arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin für die gemeinnützige Gesellschaft für Arbeitsfähigkeit und Wohlbefinden (GAW gGmbH). Hier unterstützt sie unser BMAS-gefördertes Projekt "BEMpsy" zur Teilhabe schwerbehinderter Menschen am Arbeitsleben durch betriebliches Eingliederungsmanagement unter besonderer Berücksichtigung psychischer Störungen. Neben der Projektarbeit umfasst ihr Tätigkeitsbereich ebenfalls die Durchführung von Seminaren und Tagungen, die Öffentlichkeitsarbeit sowie die Interessenten- und Kundenberatung. Thematische Schwerpunkte liegen bei dem Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM), der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen sowie der Anwendung des Work Ability Index (WAI). Darüber hinaus ist sie seit November 2020 als Arbeitsfähigkeitscoach® beim Institut für Arbeitsfähigkeit tätig.

Was erwartet Sie?

Neben wissenschaftlicher Mitarbeiterin und Arbeitsfähigkeitscoach® bin ich primär Mensch - genau wie Sie. Als solcher -mit vorab genannter Expertise- begleite ich Sie durch einen standardisierten Coachingprozess. Ich unterstütze Sie darin, Ihre aktuelle Situation ganzheitlich zu reflektieren. Darauf aufbauend werden wir, in einem ergebnisoffenen Suchprozess, individuelle Lösungsansätze zur Wiederherstellung bzw. dem Erhalt und/ oder der Förderung Ihrer Arbeitsfähigkeit herausarbeiten. Mein Ziel ist es, Sie dabei zu unterstützen, nicht nur Ihre Arbeitsfähigkeit sondern auch Ihr Wohlbefinden langfristig zu verbessern.

English:

Merle Wünderling is a work and organizational psychologist (M.Sc.) and works as a research assistant for gemeinnützige Gesellschaft für Arbeitsfähigkeit und Wohlbefinden (GAW gGmbH). Here she supports our BMAS-funded project "BEMpsy", which deals with the participation of severely disabled people in working life through occupational integration management with a focus on psychological disorders. In addition to the project work, her area of activity also includes the implementation of seminars and conferences, public relations work as well as the consultation of interested parties and customers. Thematic focal points are operational integration management, risk assessment of mental stress and the application of the Work Ability Index (WAI). Since November 2020 she works as work ability coach (Arbeitsfähigkeitscoach®) for Institut für Arbeitsfähigkeit.

What can you expect?

In addition to being a research assistant and a work ability coach (Arbeitsfähigkeitscoach®), I am primarily a human being - just like you. As such -with aforementioned expertise- I accompany you through a standardized coaching process. I support you in reflecting on your current situation in a holistic way. Based on this, we will, in an open-ended search process, work out individual approaches to solutions for restoring or maintaining and/or promoting your ability to work. My goal is to support you in improving not only your ability to work but also your well-being in the long term.

 

 


Das sagen unsere Kunden

Bahn BKK

„Der Workshop war gut durchdacht, stringent konzipiert und klar strukturiert. Wenn man Betriebliches Eingliederungsmanagement begleitet, lassen sich die Inhalte im Alltag 1:1 anwenden.
Besonders gut gefällt uns, dass theoretisches Wissen mit vielen Praxiserfahrungen kombiniert wurde, das macht das Thema lebendig und greifbar. Der Referent war sympathisch und hatte eine angenehme, eloquente Art zu präsentieren. Er war fachlich sicher und brachte viel Praxiserfahrung mit. Er ging auf Anregungen ein und konnte auch unsere Fachfragen beantworten.
Wir würden das Institut für Arbeitsfähigkeit weiterempfehlen, da wir neuen Input zur Thematik bekommen haben und dieser greifbar vermittelt wurde. Auf Basis des Workshops konnten wir dann an unserem eigenen Angebot arbeiten."

 

 

Sanacorp

„Wir schätzen die langjährige Expertise von Herrn Reuter zum Thema Betriebliches Eingliederungsmanagement sowie das umfassende Wissen zu angrenzenden Themen wie Gesundheitsförderung und Arbeitsschutz sehr.
Wir würden das Institut für Arbeitsfähigkeit weiterempfehlen, da wir die Erfahrung, Beratung und – falls erforderlich – die Vor-Ort-Unterstützung sehr schätzen.
Mit Herrn Reuter haben wir einen Berater an der Seite, den wir jederzeit zu speziellen Fragen kontaktieren können."

 

 

IKK Südwest

„Gemeinsame  Projekte, Erfahrung und Know How charakterisieren die Kooperation mit dem Institut für Arbeitsfähigkeit.
Ein Schwerpunkt bildet hier unser Netzwerk „Runde Tische“. Hier kommen Arbeitgeber und Akteure des Betrieblichen Eingliederungsmanagement zum Wissens- und Erfahrungsaustausch zusammen. Besonders der Expertise und Motivation von Frau Marianne Giesert ist es zu verdanken, dass wir dieses Format erfolgreich umsetzen konnten und wir gemeinsam - besonders kleine und mittelständische Unternehmen aktiv bei der Umsetzung des Betrieblichen Eingliederungsmanagements unterstützen können.
Durch die umfassenden Kompetenzen rund um das Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement trägt das Institut für Arbeitsfähigkeit auch zur weiteren Professionalisierung unserer Workshops und Seminare bei.
Vielen Dank für die aktuelle und künftige Zusammenarbeit."

 


Feedback von einer BEM-berechtigten Person aus einem großen Unternehmen

Wie konnte dir der BEM-Prozess helfen? Was war für dich besonders hilfreich?
Ich habe an einem BEM teilgenommen, das von dem externen Kooperationspartner Institut für Arbeitsfähigkeit  durchgeführt wurde. Meine BEM-Fallmanagerin war sehr empathisch und wir haben uns schnell verstanden. Anfangs haben wir uns persönlich getroffen, aber aufgrund der COVID-19-Beschränkungen haben wir die Gespräche dann telefonisch weitergeführt. Am Ende jedes Gesprächs haben wir den nächsten Termin vereinbart, was ich für eine gute Idee halte, um Rahmenbedingungen zu setzen. Es hat mich sehr ermutigt, bestimmte Dinge rechtzeitig zu erledigen: zum Beispiel Abteilungen zu kontaktieren, um die richtigen Arbeitsmittel zu finden und das nicht aufzuschieben.

Was hat dich überrascht?
Am meisten überrascht hat mich die Tatsache, dass das BEM so ziemlich alle möglichen Türen öffnen kann. Auch das Ergebnis war eher überraschend. Zu Beginn unserer Gespräche hatte ich keine klare Vorstellung, was das Ziel sein könnte. Aber durch unsere intensiven Gespräche konnten wir auch unerwartete Themen angehen. Alles in allem war das BEM für mich eine sehr hilfreiche Reise.

Aktuelles

Kontakt Marianne Giesert Prof. Dr. Anja Liebrich Tobias Reuter
Cookies auf dieser Website
Um unsere Internetseite optimal für Sie zu gestalten und fortlaufend zu optimieren verwendet diese Website Cookies
Benötigt:
+
Funktional:
+
+