Aktuelles

Vom 18.- 20. September einfach mal raus aus dem Alltag

03.06.2020

Wir leben in einer Zeit in der der ständige Blick auf das Handy oder den Life-Ticker auf dem PC fast schon zur Sucht geworden sind. Zusätzlich wurden man durch die Pandemie aus der Komfortzone gerissen, musste sich auf neue Situationen einstellen und neue ungewohnte Herausforderungen meistern. Dabei erlebten Viele eine Klaviatur der Gefühle von gereizt, über unsicher bis hin zu Panik und Angst um die Existenz und eigene Gesundheit.

 Daher einfach mal dem Alltagstrott entfliehen, Sonne und Natur auf sich wirken lassen, und auf andere Gedanken kommen. Wandern bringt uns in Bewegung und ist ein gutes Therapeutikum für Körper und Geist. Es wirkt gegen Bluthochdruck, Gefäßverengung, bei Diabetes und Schlafproblemen. Es ist hilfreich bei Depressionen und Enge im Kopf.

 Pilgern Sie mit uns ein Stück des Jakobsweges, lernen Sie die Gemeinschaft in einer Gruppe kennen, stoßen Sie an Ihre Grenzen und begegnen Sie den Schönheiten der Natur, um ihre Batterien wieder aufzuladen und neue Kraft und Energie zu schöpfen.

 Die erfahrenen Pilger Markus Nicolay und Marianne Giesert werden Sie begleiten.Markus Nicolay ist katholischer Priester und Sekretär der St. Jakobusbruderschaft in Trier. Er bereiste bereits dreimal Rom, zweimal Santiago de Compostela und einmal Jerusalem mit dem Fahrrad. Marianne Giesert ist als Geschäftsführende Gesellschafterin beim Institut für  Arbeitsfähigkeit tätig. Als Coach und Supervisorin kennt sie sich mit dem Aufbau von Ressourcen besonders gut aus.

 Seien Sie dabei, tanken Sie Ihre Akkus für neue private und berufliche Herausforderungen auf und Pilgern Sie mit uns!

 Termin: 18.09. – 20.09.2020

 Details zur Route gibt es in Kürze auf: https://www.arbeitsfaehig.com/de/42,arbeits-und-beschaeftigungsfaehigkeit/207,achtsam-pilgern-ressourcen-finden-besonderheiten-erleben.html

 

Das sagen unsere Kund*innen

Sylke B.

"Für unser BEM-Team hatten wir ein eigens für unsere Firma zugeschnittenes Online-Seminar gebucht. Unsere Referentin, Regina Laudel, hat alle Teilnehmer von ihrem aktuellen Wissenstand abgeholt, so dass wir gemeinsam in Übungssequenzen starten konnten. Die Inhalte wurden umfassend, aber kurzweilig erklärt. Wir haben wichtige Praxistipps erhalten, die uns bei der Umsetzung des Themas hilfreich sein werden."

Das sagen unsere Kund*innen:

BEM-berechtigte Person, Engineering Manager

"Das sehr strukturierte und individuell angepasste BEM-Coaching hat mich ermutigt schwierige Aufgaben zu meistern und diese zum Positiven zu wenden."

Das sagen unsere Kund*innen

Joachim S.

"Vielen Dank für das Webinar zum "Haus der Arbeitsfähigkeit" sowie die Vorstellung der verschiedenen Instrumente des Instituts. Sehr empfehlenswert und ein sehr anschauliches Modell. Gerade in Zeiten der Veränderung ist es wichtiger denn je, Arbeitsfähigkeit ganzheitlich zu betrachten."

Das sagen unsere Kund*innen

Sanacorp

"Wir schätzen die langjährige Expertise von Herrn Reuter zum Thema Betriebliches Eingliederungsmanagement sowie das umfassende Wissen zu angrenzenden Themen wie Gesundheitsförderung und Arbeitsschutz sehr.
Wir würden das Institut für Arbeitsfähigkeit weiterempfehlen, da wir die Erfahrung, Beratung und – falls erforderlich – die Vor-Ort-Unterstützung sehr schätzen.
Mit Herrn Reuter haben wir einen Berater an der Seite, den wir jederzeit zu speziellen Fragen kontaktieren können."

Das sagen unsere Kund*innen

BEM-berechtigte Person im Kundenservice

"Meine BEM-Fallmanagerin war sehr empathisch und wir haben uns schnell verstanden. Am Ende jedes Gesprächs haben wir den nächsten Termin vereinbart, was ich für eine gute Idee halte, um Rahmenbedingungen zu setzen. Es hat mich sehr ermutigt, bestimmte Dinge rechtzeitig zu erledigen: zum Beispiel Abteilungen zu kontaktieren, um die richtigen Arbeitsmittel zu finden und das nicht aufzuschieben."

Das sagen unsere Kund*innen

BahnBKK

"Der Workshop war gut durchdacht, stringent konzipiert und klar strukturiert. Wenn man Betriebliches Eingliederungsmanagement begleitet, lassen sich die Inhalte im Alltag 1:1 anwenden.
Besonders gut gefällt uns, dass theoretisches Wissen mit vielen Praxiserfahrungen kombiniert wurde, das macht das Thema lebendig und greifbar. Der Referent war sympathisch und hatte eine angenehme, eloquente Art zu präsentieren. Er war fachlich sicher und brachte viel Praxiserfahrung mit. Er ging auf Anregungen ein und konnte auch unsere Fachfragen beantworten.
Wir würden das Institut für Arbeitsfähigkeit weiterempfehlen, da wir neuen Input zur Thematik bekommen haben und dieser greifbar vermittelt wurde. Auf Basis des Workshops konnten wir dann an unserem eigenen Angebot arbeiten."

Cookies auf dieser Website
Um unsere Internetseite optimal für Sie zu gestalten und fortlaufend zu optimieren verwendet diese Website Cookies
Benötigt:
+
Funktional:
+
+