Zum Seitenanfang
online-Forum

Aktuelles

10.08.2015

Veranstaltungsreihe zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement

Der demografische Wandel erfordert kreative Ideen zur Förderung der Gesundheit.

"Wir geben innovativen Ideen im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) eine Chance" titelt der Deutsche BGM-Förderpreis, welcher erstmalig in diesem Jahr von der MCC in Kooperation mit der DAK-Gesundheit ausgelobt wird (weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen finden Sie hier). Hintergrund des BGM-Förderpreises und so vieler weiterer bedeutender Auszeichnungen wie dem Deutschen Unternehmenspreis Gesundheit sind so dringende Antworten auf die aktuellen Herausforderungen im Bereich demografischer Wandel und "Arbeit von morgen". Wichtig ist dabei, diese innovativen Ideen in ein umfassendes Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) zu integrieren. Was das ist, welche rechtlichen Grundlagen zu beachten sind und wie ein BGM aufgebaut sein soll beantwortet unsere Veranstaltungsreihe Grundlagen und Basiswissen Betriebliches Gesundheitsmanagement.

Im Oktober ist es auch wieder soweit. Vom 05.-07. Oktober 2015 beginnt unsere Veranstaltungsreihe Grundlagen und Basiswissen Betriebliches Gesundheitsmanagement mit dem ersten von vier Modulen.

Hier sehen Sie die Veranstaltungsreihe im Überblick. Die Module können übrigens auch einzeln gebucht werden.

  • Modul 1: Grundlagen und Basiswissen Betriebliches Gesundheitsmanagement - eine Aufgabe für Arbeitgeber und Betriebsräte
    05.-07.10.2015 in Mainz
    07.-09.03.2016 in Mainz
  • Modul 2: Grundlagen und Basiswissen Arbeitsschutz
    07.-09.10.2015 in Mainz
    09.-11.03.2016 in Mainz
  • Modul 3: Grundlagen und Basiswissen Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)
    25.-27.01.2016 in Mainz
    30.05.-01.06.2016 in Mainz
  • Modul 4: Grundlagen und Basiswissen Betriebliche Gesundheitsförderung
    27.-29.01.2016 in Mainz
    01.-03.06.2016 in Mainz


Auf dem Foto sehen Sie Betriebsräte der BASF vor unserem Modell des Betrieblichen Gesundheitsmanagements, welches im Rahmen der letzten Veranstaltungsreihe aufgenommen wurde. Quelle: Institut für Arbeitsfähigkeit2015

Zurück

Aktuelles

Kontakt Marianne Giesert Prof. Dr. Anja Liebrich Tobias Reuter