Zum Seitenanfang
online-Forum

Aktuelles

05.11.2015

Nachlese: Institut für Arbeitsfähigkeit vor Ort bei der A+A in Düsseldorf

Zur 30. A+A in Düsseldorf kamen vom 27.10. – 30.10.2015 mehr als 65.000 Fachbesucher (2013: 63.000), um sich bei den 1.887 Ausstellern aus 57 Nationen über die neuesten Trends in den Bereichen des Arbeitsschutzes, der betrieblichen Gesundheitsförderung und des Sicherheitsmanagements im Betrieb zu informieren. Das ist eine neue Bestmarke in der Veranstaltungshistorie. 30 Prozent waren internationale Besucher. Sie kamen aus 80 Ländern.

Der internationale A+A Kongress wurde von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (Basi) organisiert. Es wurden 60 Veranstaltungsreihen mit 350 ReferentInnen und ca. 5.000 Teilnehmenden durchgeführt. Begleitet wurde der thematisch vielfältig ausgerichtete Kongress von der Konferenz der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) und der Internationalen Vereinigung für Soziale Sicherung (ISSA).

Auf starke BesucherInnenresonanz stießen im Spezialsegment „Corporate Health“ in Halle 10 neben den Aussteller-Angeboten zu betrieblicher Gesundheitsförderung und gesunder Arbeitsplatzgestaltung auch der Themenpark WorkplaceDesign und das Programm der Corporate Health-Aktionsbühne. Hier wurden wesentliche Faktoren, die gesunde Arbeit und eine körpergerechte Arbeitsplatzgestaltung ausmachen, aufgegriffen. Anzuführen sind beispielsweise Fragen im Zusammenhang mit psychischen Belastungen, der Organisation eines schlüssigen Gesundheitsmanagements in Betrieben oder u. a. auch Aspekte zur ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung für Menschen mit Behinderung.

Weitere ausführliche Informationen zu den einzelnen Themenbereichen der A+A 2015, zu Produkthighlights und Unternehmensnachrichten der Aussteller sind online abrufbar unter: http://www.AplusA.de.

Zurück

Aktuelles

Kontakt Marianne Giesert Prof. Dr. Anja Liebrich Tobias Reuter