Zum Seitenanfang
online-Forum

Aktuelles

04.10.2018

Rückblick: Der letzte Mainzer Konferenztag 2018

Am letzten Konferenztag, wurde eines der neuen Trendthemen, die Betriebsnachbarschaften, von Klaus Berg aufgegriffen. Als Leiter der Gesundheitsmanufaktur der IKK Südwest, führt er unter dem Motto „Mit starken Nachbarn zu einem gesunden Unternehmen“ eine Gesundheitsmanufaktur in Mainz. Er unterstützt kleine Unternehmen dabei, sich in einem Netzwerk zusammenzuschließen und gemeinsam mit anderen ein nachhaltiges betriebliches Gesundheitsmanagement aufzubauen. Auch kleinen Handwerksbetrieben wird es somit erleichtert oder sogar erst ermöglicht, die drei Säulen Arbeitsschutz, betriebliches Eingliederungsmanagement sowie die Gesundheitsförderung in ihrem Betrieb zu verwirklichen.
Immer wieder wichtig ist auch die Fokussierung der Gefährdungsanalyse psychischer Belastungen. Psychische Erkrankungen steigen weiterhin stetig und führen zu den längsten Arbeitsunfähigkeitszeiten.
Nach dem reichlichen Input verschiedener Referierender im Rahmen der Konferenztage, wurden die Teilnehmenden aktiv und entwickelten konkrete Strategien, um das Gesundheitsmanagement im eigenem Betrieb zu verbessern. Es wurden verschiedene Handlungsmöglichkeiten gesammelt und überlegt in welchen Bereichen der Veränderungsbedarf besonders hoch sei. Die persönlichen Schwerpunkte der Teilnehmenden lagen bei der Umsetzung des BEMs, der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen, der Schulung von Führungskräften und der Suchtaufklärung.
So endeten die 4.Mainzer Konferenztage nach einem gemeinsamen Mittagessen und einer konkreten Vernetzung mit den Teilnehmenden und Referierenden.

Mit dem Fazit, dass spannende Diskussionen und Erfahrungsaustausche in der heutigen Zeit äußerst hilfreich sind , um die Arbeitsfähigkeit in Zukunft erhalten und verbessern zu können, freuen wir uns bereits auf die nächsten Mainzer Konferenztage 2019!

Zurück

Aktuelles

Kontakt Marianne Giesert Prof. Dr. Anja Liebrich Tobias Reuter