Zum Seitenanfang
online-Forum

Aktuelles

27.09.2018

Die 4.Mainzer Konferenztage haben begonnen!

Unter der Fragestellung, wie Arbeitsfähigkeit zukunftsfähig gestaltet werden kann, auch im Hinblick auf den technologischen Wandel, wurden gestern verschiedene Referierende begrüßt. Roland Engehausen von der IKK Südwest eröffnete die Tagung mit dem Thema "Mitarbeitergesundheit als Führungsaufgabe" und präsentierte eine App, die als Gesundheitshelfer und als Kommunikationsplattform in Unternehmen dienen kann.

Auf sehr eindrückliche, erlebnisorientierte Art mit aktiver Einbindung der Teilnehmenden wurden anschließend bei Reinhard Lenz Themen wie effektive Teamarbeit, Entwicklungen der Digitalisierung und Handlungsoptionen zeitgemäßer Personalführung betrachtet

Dr. Rolf Schmucker gab ein Update zu aktuellen Chancen und Risiken der Digitalisierung für die Arbeitswelt. Die Ergebnisse des von ihm vorgestellten DGB-Index Gute Arbeit, einem Instrument zur Messung der Qualität der Arbeitsbedingungen aus Sicht der Arbeitnehmenden, zeigten auf, dass es eine eindeutige Zunahme der Arbeitsbelastung durch die  Digitalisierung gab. Folglich plädiert er dafür, Technik bewusst einzusetzen und Rahmenbedingungen der Arbeit zu überprüfen.

Den letzten Impuls gab Prof. Dr. Anja Liebrich. Sie zeigte konkrete Anforderungen an die Zukunft der Arbeit auf und formulierte vor allem den erforderlichen Handlungsbedarf um eine menschengerechte Arbeitsgestaltung zu gewährleisten. Inspiriert durch die vielfältigen Eindrücke schloss sich eine angeregte und konstruktive Diskussion mit allen Teilnehmenden und Referierenden an.

Eine interessante Stadtführung rundete diesen Tag mit spannenden kleinen Geschichten über Mainz ab. Nach diesem erkenntnisreichen und vielfältigen ersten Konferenztag blicken wir mit Spannung auf den heutigen, zweiten Tag unter anderem mit dem Thema Sucht und dessen Auswirkungen auf die Arbeitswelt.

Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie hier.

Zurück

Aktuelles

Kontakt Marianne Giesert Prof. Dr. Anja Liebrich Tobias Reuter