Zum Seitenanfang
online-Forum

Aktuelles

30.08.2018

Am 29.08.2018 fand erneut die Tagesveranstaltung Supervision BEM in Mainz statt. Dieses Mal kamen die Teilnehmer*innen verschiedener Institutionen in der Gesundheitsmanufaktur der IKK Südwest zusammen, um sich über Konflikte und Ressourcen in konkreten BEM-Fällen auszutauschen.  Unter der Leitung von Marianne Giesert (Institut für Arbeitsfähigkeit) wurden außerdem die Themen rechtliche Grundlagen, Rollen der unterschiedlichen Akteur*innen, Gefährdungen an den Arbeitsplätzen sowie Handlungsstrategien für die Wiedereingliederung, Erhaltung und Förderung der der Arbeitsfähigkeit behandelt und reflektiert.

Das Betriebliche Eingliederungsmanagement ist bereits seit 2004 gesetzlich geregelt (seit dem 01.01.2018 im § 167 (2) SGB IX). Aber die Anforderungen und Erwartungen an Akteur*innen des Betrieblichen Eingliederungsmanagements sind hoch. Laut der o.g. Vorschrift soll in Zusammenarbeit mit inner- und außerbetrieblichen Akteur*innen die aktuelle Arbeitsunfähigkeit der BEM-Berechtigten möglichst überwunden und erneuter Arbeitsunfähigkeit vorgebeugt werden. Der Erhalt des Arbeitsplatzes und eine generelle Beschäftigungsfähigkeit sind dabei ein weiteres Ziel. 

Die praktische Umsetzung dieses Gesetzes ist bei den vielen unterschiedlichen Gefährdungen am Arbeitsplatz sowie durch die verschiedenen Einschränkungen der einzelnen BEM-Berechtigten kein einfacher Prozess.

Die Methode der Fallsupervision gibt allen Akteurinnen und Akteuren die Möglichkeit in einer Gruppe die Besonderheiten eines BEM-Falls zu besprechen, um den weiteren Verlauf planen und verbessern zu können.  Im weiteren Prozess werden dabei anwendbare Lösungen erarbeitet. 

Die Verpflichtung zum Datenschutz aller Beteiligten steht dabei an oberster Stelle.

Die Supervision BEM ist auch ein fester Bestandteil der Ausbildung zum zertifizierten Arbeitsfähigkeitscoach. (Erfahren Sie hier mehr)

Der nächste Termin findet am 17.10.2018 in Mainz statt.

Weitere Informationen und Termine zu unseren Tagesveranstaltungen finden Sie hier.

Zurück

Aktuelles

Kontakt Marianne Giesert Prof. Dr. Anja Liebrich Tobias Reuter