Studienreise Israel

Israel
14.05.2023 - 21.05.2023
1400,00 € zzgl. MwSt.
Zur Anmeldung

Die Studienreise bieten wir Ihnen mit unserem Kooperationspartner SK TOURS IN NATURE an.

Die Studienreise ist als politische Bildungsreise bisher von folgenden Bundesländern anerkannt worden:

  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland
  • Berlin
  • Brandenburg

Hier finden Sie unseren Flyer.

 

Die Schlagzeilen der Weltpresse scheinen es zu beweisen – Israel und die palästinensischen Autonomiegebiete sind der Mittelpunkt der Welt! Und dabei denken wir zumeist an Konflikte. Ethnische Gegensätze innerhalb der jüdischen Bevölkerung, Glaubensvielfalt und Glaubensfragen, politische Gegensätze, die arabische Minorität – nichts ist in diesem Land selbstverständlich, alles wird hinterfragt.

Aber: auf diesem Nährboden, geprägt durch eine fast 3000-jährige Bildungstradition und ein spannendes Gemisch von Menschen der verschiedensten Herkünfte, gedeihen Wissenschaft und Fortschritt wie kaum in einem anderen Land, wird tagtäglich mit rasantem Tempo Arbeit und Leben gestaltet. Diese umfassende Wirklichkeit von Vergangenheit und Gegenwart wollen wir entdecken – das gewaltige Kulturerbe, die vitale Lebendigkeit, das pulsierende Tempo und die ungeheure Kreativität dieser Region.

Keine andere Nation bringt weltweit so viele Start-ups hervor wie Israel – jährlich 1100 bis 1380. Mittlerweile geht die Konzentration immer mehr auf Scale-Ups, die entstehen, um den Aufbau großer, multinationaler Unternehmen mit Hauptsitz in Israel voranzutreiben.

Wir wollen die Arbeitskultur der Start-ups kennenlernen und uns davon sowie von der Vergangenheit und Gegenwart Israels inspirieren lassen.

Teilnahmegebühren

1.400,00 € zzgl MwSt. (Mindestteilnehmerzahl 15 Personen).

 

Folgende Leistungen sind im Preis enthalten:

  • 7x Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der mittleren Kategorie/Kibbutz
  • 7x Halbpension: Frühstück und Abendessen
  • alle Busfahrten lt. Programm
  • Eintrittsgelder
  • Umfassende themenbezogene Reisebegleitung


Folgende Leistungen sind im Preis NICHT enthalten:

  • Flug
  • Mittagsimbiss
  • Getränke
  • Trinkgelder[1] (ca. 7 Euro pro Tag und Person)
  • Auf Wunsch können Sie auch ein Einzelzimmer buchen für einen Aufpreis von 224,00 Euro

[1] Bitte beachten Sie, dass es in Israel üblich ist, Trinkgeld zu geben. Diese werden eingesammelt bzw. auch nach Absprache gerne von einer/m Teilnehmenden der Reisegruppe.

Wichtige Hinweise zur Anmeldung

bitte teilen Sie uns bei Ihrer Anmeldung zusätzlich folgende Informationen mit:

  • Geburtsdatum
  • Staatsangehörigkeit
  • Passnummer
  • Ausstellungsdatum Pass
  • Ablaufdatum Pass


Welche Unterlagen sind – zusätzlich zu den üblichen (Reisepass etc...) beim Flug und während der Reise mitzuführen (möglichst Druck- und Digitalform):

  • Kopie digitiales EU- Impf- bzw. Genesungszertifikat + generierter israelischer „Green Pass“
  • Kopie „Corona“-Zusatz-Reiseversicherung
  • Kopie des Einreiseformulars
  • negativer COVID PCR bzw. Antigen-Test auf Englisch der nachweislich nicht älter als 72 bzw. 24 Stunden ist und die Reisepassnummer des Reisenden enthalten muss
  • Reservierungsbestätigung (Barcode) für den vorbestellten PCR-Test am Flughafen Ben-Gurion

Informationen zur Anreise inkl. Corona-Bestimmungen

Anreise: Zum Beispiel mit der israelischen El Al, mit Lufthansa oder Air Berlin non-stop nach Tel Aviv.

Bitte beachten:

Ø Reisepass, dieser muss noch mindestens 6 Monate nach Reiseende gültig sein.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 15 Personen. Wird diese nicht erreicht, so kann das Institut für Arbeitsfähigkeit bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Die aktuellen Einreisebestimmungen gelten für:

vollständig geimpfte Personen

  • Personen, die mit 2 Dosen eines von der FDA oder EMA zugelassenen Impfstoff (z.B. BioNTech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca, Johnson&Johnson) geimpft sind. Die 2. Impfung darf beim Ausreisedatum maximal 180 Tage zurückliegen.

 

  • Personen, die bereits mit 3 Dosen („Booster“) eines von der FDA oder EMA zugelassenen Impfstoffs geimpft sind (die 3. Impfung muss mind. 14 Tage vor Einreisedatum erfolgt sein).


Genesene Personen

  • Genesene Personen, die vor weniger als 6 Monaten aber mehr als 11 Tagen positiv auf Covid-19 getestet wurden und mind. 1 Impfdosis erhalten haben, und dies durch ein digitiales EU-Genesungszertifikat nachweisen können (Zeitpunkt und Reihenfolge der Ereignisse spielen hierbei keine Rolle.)


Folgende weitere Bestimmungen gelten:

  • Die Einreise ist nur über den Flughafen Ben Gurion Tel Aviv zugelassen.
  • Verpflichtung zur Vorlage eines Einreiseformulars ab 24h vor Abflug für alle Reisende auszufüllen (beim Check-In ausgedruckt oder digital vorzulegen). Beim Ausfüllen des Formulars muss das digitale EU-Impf/Genesungs-Zertifikat hochgeladen werden. Das System generiert daraufhin einen israelischen „Green Pass“, der ausgedruckt und beim Check-in/während der Reise mitgeführt werden muss.
  • Reisende müssen bei Check-In/Boarding einen negativen PCR-Test (englischsprachig, inkl. Reispeass-Nummer) vorweisen. Der Abstrich darf maximal 72 Stunden vor Abflug nach Israel erfolgt sein (beim Check-In ausgedruckt oder digital vorzulegen). Alternativ ist ein Schnelltest („Antigen-Test“) anstelle des PCR-Tests vor Abflug ausreichend. Der Abstrich des Schnelltests darf max. 24 Stunden vor Abflug vorgenommen werden. Die Antigen-Schnelltests müssen in Apotheken, Arztpraxen oder Testzentren von geschultem Personal durchgeführt werden, die eine offizielle Bescheinigung (englischsprachig, inkl. Reispeass-Nummer) über das Nichtvorliegen einer Infektion ausstellen.
  • Reisende müssen einen weiteren PCR-Test bei Ankunft am Flughafen in Israel durchführen (Kosten: z.Zt. 80 Shekel, ca. 23 Euro bei individueller Vorbuchung). Bis zum Erhalt des negativen Testergebnisses (per SMS oder Email, in der Regel nach 6 bis 12 Stunden) sind Touristen verpflichtet sich im Gruppenhotel in Quarantäne zu begeben. Der Weg dorthin kann im Gruppenbus/Taxi/ ÖPNV zurückgelegt werden. Sollte das Ergebnis nach 24 Stunden nicht vorliegen, ist man ebenfalls von der Quarantänepflicht befreit.
  • Reisende dürfen 14 Tage vor Ankunft kein von Israel als "rot" definiertes Land besucht haben. Die Liste der Länder finden Sie auf den Seiten des Israelischen Gesundheitsministeriums unter folgender Webseite: Länderliste. Die Liste wird alle 2 Wochen aktualisiert.
  • Bei einem positiv ausfallenden Testergebnis, bei der Ankunft oder während des Aufenthalts in Israel, hat sich der Reisende unverzüglich, an einem vom Reiseveranstalter koordinierten Ort, in Isolation zu begeben (auf eigene Kosten. Wir empfehlen eine entsprechende Versicherung abzuschließen).
Referierende

Marianne Giesert ist Diplom-Betriebswirtin, Diplom-Sozialökonomin, Supervisorin, Coach und Direktorin der Institut für Arbeitsfähigkeit GmbH. Ihre Kernkompetenzen liegen im Bereich Beratung, Seminare, Tagungen, nationale und europäische Projekte, Publikationen, Aus- und Weiterbildungen mit Zertifikat mit dem Schwerpunkt Arbeitsfähigkeits- und Gesundheitsmanagement. Sie ist Supervisorin, Coach und seit Ende 2000 als ECA-Business- und Management-Coach sowie als Lehrcoach tätig. 

Georg Roessler ist langjähriger Deeskalationstrainer und Mobbing-Berater. Er lebt in Israel und arbeitet in Israel und Deutschland mit Erwachsenen und Jugendlichen zum Thema (DE)Mobbing und Gewalt. 
Er ist Gründer und Co-Direktor von SOS-Gewalt/Zentrum für Gewaltstudien in Israel e.V. und DEmobbing.

Zielgruppe

Die Studienreise zielt auf Arbeitnehmer*innen aus allen Branchen ab.

Das sagen unsere Kund*innen

Sylke B.

"Für unser BEM-Team hatten wir ein eigens für unsere Firma zugeschnittenes Online-Seminar gebucht. Unsere Referentin, Regina Laudel, hat alle Teilnehmer von ihrem aktuellen Wissenstand abgeholt, so dass wir gemeinsam in Übungssequenzen starten konnten. Die Inhalte wurden umfassend, aber kurzweilig erklärt. Wir haben wichtige Praxistipps erhalten, die uns bei der Umsetzung des Themas hilfreich sein werden."

Das sagen unsere Kund*innen:

BEM-berechtigte Person, Engineering Manager

"Das sehr strukturierte und individuell angepasste BEM-Coaching hat mich ermutigt schwierige Aufgaben zu meistern und diese zum Positiven zu wenden."

Das sagen unsere Kund*innen

Joachim S.

"Vielen Dank für das Webinar zum "Haus der Arbeitsfähigkeit" sowie die Vorstellung der verschiedenen Instrumente des Instituts. Sehr empfehlenswert und ein sehr anschauliches Modell. Gerade in Zeiten der Veränderung ist es wichtiger denn je, Arbeitsfähigkeit ganzheitlich zu betrachten."

Das sagen unsere Kund*innen

Sanacorp

"Wir schätzen die langjährige Expertise von Herrn Reuter zum Thema Betriebliches Eingliederungsmanagement sowie das umfassende Wissen zu angrenzenden Themen wie Gesundheitsförderung und Arbeitsschutz sehr.
Wir würden das Institut für Arbeitsfähigkeit weiterempfehlen, da wir die Erfahrung, Beratung und – falls erforderlich – die Vor-Ort-Unterstützung sehr schätzen.
Mit Herrn Reuter haben wir einen Berater an der Seite, den wir jederzeit zu speziellen Fragen kontaktieren können."

Das sagen unsere Kund*innen

BEM-berechtigte Person im Kundenservice

"Meine BEM-Fallmanagerin war sehr empathisch und wir haben uns schnell verstanden. Am Ende jedes Gesprächs haben wir den nächsten Termin vereinbart, was ich für eine gute Idee halte, um Rahmenbedingungen zu setzen. Es hat mich sehr ermutigt, bestimmte Dinge rechtzeitig zu erledigen: zum Beispiel Abteilungen zu kontaktieren, um die richtigen Arbeitsmittel zu finden und das nicht aufzuschieben."

Das sagen unsere Kund*innen

BahnBKK

"Der Workshop war gut durchdacht, stringent konzipiert und klar strukturiert. Wenn man Betriebliches Eingliederungsmanagement begleitet, lassen sich die Inhalte im Alltag 1:1 anwenden.
Besonders gut gefällt uns, dass theoretisches Wissen mit vielen Praxiserfahrungen kombiniert wurde, das macht das Thema lebendig und greifbar. Der Referent war sympathisch und hatte eine angenehme, eloquente Art zu präsentieren. Er war fachlich sicher und brachte viel Praxiserfahrung mit. Er ging auf Anregungen ein und konnte auch unsere Fachfragen beantworten.
Wir würden das Institut für Arbeitsfähigkeit weiterempfehlen, da wir neuen Input zur Thematik bekommen haben und dieser greifbar vermittelt wurde. Auf Basis des Workshops konnten wir dann an unserem eigenen Angebot arbeiten."

Cookies auf dieser Website
Um unsere Internetseite optimal für Sie zu gestalten und fortlaufend zu optimieren verwendet diese Website Cookies
Benötigt:
+
Funktional:
+
+