Zum Seitenanfang
online-Forum
Arbeitsfähig in die Zukunft

Gefährdungsbeurteilung nach §5 ArbSchG, insbesondere Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung

Wir unterstützen und begleiten Sie bei der Einführung, Optimierung, Umsetzung und Evaluierung Ihrer Gefährdungsbeurteilung nach §5 ArbSchG.

 

Was ist die Gefährdungsbeurteilung allgemein und explizit die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung?

Das Arbeitsschutzgesetz verpflichtet Arbeitgebende dazu, auf der Basis einer Beurteilung der Arbeitsbedingungen erforderliche Maßnahmen des Arbeitsschutzes festzustellen, umzusetzen und im Hinblick auf ihre Wirksamkeit zu kontrollieren.(BAuA) Für die Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung gibt es ein siebenschrittiges Vorgehen:

  1. Vorbereitung
  2. Ermitteln der Gefährdung
  3. Beurteilung von Risiken
  4. Festlegen und Durchführen von Maßnahmen
  5. Überprüfen der Wirksamkeit
  6. Dokumentieren
  7. Fortschreiben

 

Seit einigen Jahren muss die klassische Gefährdungsbeurteilung (GB) um psychische und psychosoziale Belastungsfaktoren erweitert werden.

Dies setzt neue Instrumente voraus, die sich bestenfalls auf emprisch bediente Methoden stützen. Außerdem empfiehlt sich eine Kombination aus subjektiver (personenbezogener) und objektiver (bedingungsbezogener) Verfahren.

  Quelle:

  • Uhle, Thorsten; Treier, Michael (2013): Betriebliches Gesundheitsmanagement. Berlin, Heidelberg: Springer Berlin Heidelberg.
  • BAuA, Projekt F 1865, 2010 S.116

 

 

Unsere Vorgehensweise:

Wir begleiten Sie bei der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung mit der Vermittlung notwendiger theoretischer Kenntnisse und der Anreichung konkreter Handlungsmöglickeiten. Gemeinsam werden Gesetze und Vorschriften betrachtet, die Zielvorstellung der GB verdeutlicht und Beteiligungs- und Mitbestimmungsrechte im Betrieb in`s Auge gefasst Weiterhin analysieren wir Möglichkeiten, die aus der Gefährdungsbeurteilung resultieren können und entwickeln mit Ihnen langfristige Handlungsstrategien.

 

Unsere Leistungen

Weiterbildung / Schulungen / Fachvorträge:

  • Referate und Fachvorträge zur Gefährdungsbeurteilung und explizit der GB psychischer Belastung.
  • Schulung von beteiligten Akteurinnen und Akteuren zur GB
  • Betriebliche Umsetzung

 

Betriebliche Umsetzung

Methodenberatung:

  • Analyse der momentanen Gefährdungsbeurteilung und deren Maßnahmen
  • ggfs. Anreichung guter Instrumente zur GB
  • Anpassung und Weiterentwicklung vorhandener Instrumente

 

Prozessberatung:

  • Unterstützung bei der Implementierung und Weiterentwicklung der GB
  • Moderierter Erfahrungsaustausch und Supervision
  • Belastungen/Beanspruchung bereits präventiv behandeln
  • Gesundheitsförderlich Handeln in Kooperation mit anderen betrieblichen Akteurinnen und Akteuren

 

Umsetzung vor Ort:

  • Infoveranstaltungen für beteiligte Akteurinnen und Akteure
  • Unterstützung bei der Aufstellung und Durchführung der GB
  • Beratung zur Auswertung und Maßnahmenableitung

 

Wir sind auch gerne persönlich für Sie da:

Marianne Giesert: marianne.giesert@arbeitsfaehig.com
Anja Liebrich: anja.liebrich@arbeitsfaehig.com
Tobias Reuter: tobias.reuter@arbeitsfaehig.com

 

 

Literaturempfehlungen: