Zum Seitenanfang
online-Forum
Arbeitsfähig in die Zukunft

Systematisches und professionelles Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)

Wir unterstützen und begleiten Sie bei der Einführung, Optimierung, Umsetzung und Evaluierung Ihres Betrieblichen Gesundheitsmanagements.

 

Was ist betriebliches Gesundheitsmanagement?

Unter betrieblichem Gesundheitsmanagement wird das systematische und nachhaltige Bemühen um die gesundheitsförderliche Gestaltung von Strukturen und Prozessen und um die gesundheitsförderliche Befähigung von Beschäftigten verstanden. Grundlagen sind die gesetzlichen Regelungen für die drei Handlungsfelder:

  • umfassender Arbeitsschutz
  • betriebliches Eingliederungsmanagement
  • betriebliche Gesundheitsförderung

 

Alle Handlungsfelder sind in die Betriebsroutinen zu integrieren und müssen kontinuierlich verzahnt die vier Kernprozesse Analyse, Planung, Interventionssteuerung und Evaluation betreiben. Einzelmaßnahmen sowie Einzelprogramme der betrieblichen Gesundheitsförderung unterscheiden sich von diesem Modell.

 

 

Unsere Vorgehensweise

Die Implementierung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements auf betrieblicher Ebene beginnt mit der Bildung eines, mit entsprechenden Entscheidungsbefugnissen ausgestatteten, Steuerungskreises, der die Einführung aber auch kontinuierliche Weiterentwicklung des BGMs mit seinen drei Säulen lenkt. Ist bereits ein BGM installiert, erfolgt zunächst eine Ist-Situationsanalyse um Stärken und Schwächen zu identifizieren und zu verbessern. In diesem Zusammenhang ist es zielführend, Aufgaben und Erwartungen der involvierten internen Akteurinnen und Akteure intensiv zu diskutieren und festzulegen. Betriebliche Gesundheitsmanager können ausgebildet werden, die wichtige Kompetenzen zur Umsetzung und Weiterentwicklung des BGMs erlernen. Außerdem werden Sie dazu befähigt, eine stabile Basis durch die drei tragenden Säulen Arbeitsschutz, Betriebliches Eingliederungsmanagement und betriebliche Gesundheitsförderung zu bilden. Um diesen Prozess adäquat zu unterstützen werden weitere wichtige betriebliche Verantwortliche (Führungskräfte, Interessensvertretung, Betriebsarzt/-ärztin etc.) zu ihren Handlungsmöglichkeiten sowie zu ihren Rechten und Pflichten im Betrieblichen Gesundheitsmanagement geschult (Giesert/ Reuter 2015).

 

Unsere Leistungen

Weiterbildung / Schulungen / Fachvorträge:

  • Referate und Fachvorträge zu Grundlagen des BGM und speziellen Aspekten der einzelnen Säulen
  • Schulung von Führungskräften, Interessenvertretung und weiteren betrieblichen Akteurinnen und Akteuren, um das BGM tatsächlich zu leben
  • Qualifizierung von Betrieblichen Gesundheitsmanagern zur Erstellung und Weiterentwicklung des BGMs

 

Betriebliche Umsetzung

Methodenberatung:

  • Analyse der IST-Situation betrieblicher Strukturen, Prozesse und Ergebnisse: Arbeitsschutz, Betriebliches Eingliederungsmanagement, Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Evaluierung von BGM Aktivitäten
  • Ausbildung von betrieblichen Gesundheitsmanagern
  • Anpassung und Weiterentwicklung von vorhandenen Instrumenten

 

Prozessberatung:

  • Unterstützung bei der Implementierung und Weiterentwicklung des BGMs
  • Entwicklung bzw. Optimierung von BGM-Strukturen
  • Definition der Kernprozesse
  • Projektmanagement und Moderation
  • Moderierter Erfahrungsaustausch und Supervision

 

Umsetzung vor Ort:

  • Infoveranstaltungen für Beschäftigte
  • Durchführung unterstützender Analyseverfahren und daraus folgende Maßnahmenableitung innerhalb des BGMs
  • Maßnahmenworkshops
  • Aufbau interner und externer Unterstützungsstrukturen mit wichtigen Akteurinnen und Akteuren
  • Supervision von BGM-Verantwortlichen

 

Wir sind auch gerne persönlich für Sie da:

Marianne Giesert: marianne.giesert@arbeitsfaehig.com
Anja Liebrich: anja.liebrich@arbeitsfaehig.com
Tobias Reuter: tobias.reuter@arbeitsfaehig.com

 

 

Literaturempfehlungen: