Zum Seitenanfang
online-Forum
Menü

Professionelles Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)

Was ist BEM?

Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) ist seit 2004 in Deutschland gesetzlich geregelt. Die alternden Belegschaften in Deutschland und die AU-Statistiken der Krankenkassen machen die aktuelle und zukünftige Bedeutung dieses Präventionsinstrumentes deutlich.

Das BEM unterstützt Beschäftigte nach längerer Erkrankung wieder im Betrieb Fuß zu fassen und eine Balance zwischen den Arbeitsanforderungen auf der einen Seite und den individuellen Möglichkeiten auf der anderen Seite herzustellen.

Wir informieren & beraten

Unsere Leistungen:

  • Referate und Fachvorträge zu Grundlagen und speziellen Aspekte des BEM
  • Qualifizierung von Führungskräften, Interessenvertretung und weiteren betrieblichen Akteurinnen und Akteuren

 

Methodenberatung:

  • Analyse der IST-Situation betrieblicher Strukturen, Prozesse und Ergebnisse
  • Evaluierung von BEM Aktivitäten
  • Beratung zum Arbeitsfähigkeitscoaching ®
  • Anpassung und Weiterentwicklung von vorhandenen Instrumenten

 

Prozessberatung:

  • Unterstützung bei der Implementierung und Weiterentwicklung eines BEM
  • Entwicklung bzw. Optimierung von BEM-Strukturen
  • Definition von BEM-Kernprozessen
  • Projektmanagement und Moderation
  • Moderierter Erfahrungsaustausch und Supervision

 

Umsetzung vor Ort:

  • Infoveranstaltungen für Beschäftigte
  • Durchführung unterstützender Analyseverfahren und daraus folgende Maßnahmenableitung innerhalb des BEM
  • Maßnahmenworkshops
  • Aufbau externer Unterstützungsstrukturen mit wichtigen Akteurinnen und Akteuren
  • Supervision von BEM-Verantwortlichen und Fallmanagern
  • Durchführung Fallmanagement

 

Wir evaluieren Ihr BEM:

Die Ansprüche an ein erfolgreiches, qualitatives BEM erfordern die stetige Überprüfung, Bewertung, Anpassung und Weiterentwicklung der BEM-Strukturen und -Prozesse.

Wir evaluieren gerne Ihre BEM-Aktivitäten und betrachten hierbei drei Ebenen für eine ausführliche und gesamtheitliche Evaluation:

  • die Rahmenbedingungen,
  • die individuelle Ebene sowie
  • die betriebliche Ebene.


Folgende Fragestellungen sollen dadurch beantwortet werden:

  • Sind die bestehenden Strukturen geeignet, um die Arbeitsfähigkeit der Beschäftigten wiederherzustellen, zu erhalten und zu fördern?
  • Eignen sich die Prozesse in den einzelnen BEM-Verfahren für eine erfolgreiche Wiederherstellung, Erhaltung und förderung der Arbeitsfähigkeit und wie sind diese zu bewerten?
  • Werden aus den Erkenntnissen der BEM-Fälle übergeordnete betriebliche Maßnahmen abgeleitet, um die kollektive Arbeitsfähigkeit aller Beschäftigten zu erhalten und zu fördern?

 

Wir bilden Sie zum Arbeitsfähigkeitscoach® aus:

In der Praxis herrscht große Verunsicherung bzgl. der "richtigen" Vorgehensweise beim BEM, da die gesetzliche Grundlage nur Hinweise für den Prozess liefert. Das Arbeitsfähigkeitscoaching® schließt diese Lücke. Der Arbeitsfähigkeitscoach® (AFCoach®) begleitet und unterstützt BEM-Berechtigte bei der Wiederherstellung, dem Erhalt und der Förderung ihrer Gesundheit und Arbeitsfähigkeit.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Qualifizierung und Zertifizierung zum Arbeitsfähigkeitscoach®.

 

Wir übernehmen Ihr Fallmanagement:

Jedes BEM-Verfahren ist individuell und einzigartig und bindet Ressourcen des Unternehmens. Manche Fälle bergen darüber hinaus besondere An- und Herausforderungen, sind sehr arbeitsreich und/oder zeitintensiv.

Wir möchten Sie bei der Bewältigung Ihrer BEM-Fälle unterstützen und bieten Ihnen die Übernahme einzelner oder aller BEM-Fälle an – vom Erstgespräch über die Maßnahmenplanung bis zum Abschlussgespräch.

 

Wir sind auch gerne persönlich für Sie da:

Marianne Giesert: marianne.giesert@arbeitsfaehig.com
Anja Liebrich: anja.liebrich@arbeitsfaehig.com
Tobias Reuter: tobias.reuter@arbeitsfaehig.com

 

Literaturempfehlungen:

 

Aktuelles

Kontakt Marianne Giesert Prof. Dr. Anja Liebrich Tobias Reuter