Zum Seitenanfang

Studienreise Israel: Zukunftsfähiges Arbeiten und Leben in der Vielfalt

22.05.2022 - 29.05.2022 in Israel

Studienreise nach Israel: Zukunftsfähiges Arbeiten und Leben in der Vielfalt gestern - heute - morgen. Der andere Blick auf Israel und Palästina. 

 

Laden Sie sich hier unseren Flyer herunter!

 

Die Studienreise bieten wir Ihnen mit unserem Kooperationspartner S.K. TOURS IN NATURE an.

S.K. TOURS IN NATURE

Die Studienreise ist als politische Bildungsreise bisher von folgenden Bundesländern anerkannt worden:

  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland
  • Berlin
  • Brandenburg

 

Referenten

Marianne Giesert
Marianne Giesert: Diplom-Betriebswirtin, Diplom-Sozialökonomin, Supervisorin, Coach und Direktorin der Institut für Arbeitsfähigkeit GmbH. Ihre langjährige Erfahrung im deutschsprachigen sowie internationalen Raum im Bereich der Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit kann sie auf dieser Studienreise mit Ihnen teilen.

Georg Roessler ist langjähriger Deeskalationstrainer und Mobbing-Berater. Er lebt in Israel und arbeitet in Israel und Deutschland mit Erwachsenen und Jugendlichen zum Thema DEmobbing und Gewalt. 

 

Ablauf der Studienreise 2022. 

1. Tag, So. 22.05.2022: Anreise und See Genezareth

  • Ankunft in Tel Aviv – Abholung am Flughafen durch die örtliche Reiseleitung und gemeinsame Fahrt zum See Genezareth.
  •  Übernachtung: Kibbutzhotel in der Umgebung des Sees Genezareth

 

2. Tag, Mo 23.05.2022: Heilige Stätten um den See Genezareth

  • Leichte Wanderung zu den Hoernern von Hittim (Untergang des katholischen Kreuzfahrerreiches)
  • Nachmittags Besuch von Kapernaum I Franziskaner – „Headquarters“ der jungen Gemeinde um Jesus, Insula und Sprache der Evangelien - Wieviel Platz hatten früher die Menschen zum Arbeiten und Leben? Welche Arbeits- und Lebensbedingungen hatte das damalige Leben?
  • Kapernaum II (russ.-orthodox) und Einführung in die (politische) Welt um den See Genezareth zur Zeitenwende.  Aufstieg auf den Berg der Seligpreisungen - Deeskalation in der Bibel. Tabgha mit seiner Brotvermehrungskirche.
  • Möglichkeit zum Baden im See Genezareth
  • Abends: Fuehrung im Kibbutz Kibbutz als Lebens- und Arbeitsrahmen – Wofür leben wir, wofür arbeiten wir?“ Wie hat sich das Kibbutz über die Jahrzehnte entwickelt? Was wurde aufgegeben und was neu eingeführt? Entgelt für Leistung unterschiedlich oder gleich? Gibt es Empfehlungen für die Zukunft?
  • Übernachtung: Umgebung See Genezareth

 

3. Tag, Di 24.05.2022: Jordangraben und Westufer Totes Meer

  • Fahrt durch den Jordangraben und entlang der jordanisch-israelischen Grenze. Besuch des Klosters San Gerasimo. Entlang des Toten Meeres bis nach Massada - Narrativ und Symbol einer Staatsdoktrine - und Begehung der Felsenfestung. Anschließend Badepause am Toten Meer. Am späten Nachmittag Fahrt entlang des Südufers des Toten Meeres und durch die Negevwüste zum Kibbuz Mashabe Sade.
  • Übernachtung: Umgebung Ramon Krater, Negevwüste

 

4. Tag, Mi 25.05.2022: Negevwüste - Jerusalem

  • Morgendliche Wanderung durch das Avdat-Tal. Anschließend Besuch  der Nabataeer-Stadt Avdat (Akropolis). Ausblick von der Wüstenhochschule Sde Boker auf das Zinn-Tal - Antike & moderne Landwirtschaft in der Wüste.
  • An Beer Sheva vorbei und durch den nördlichen Negev bis in die Shfela und den Archäologie-Park von Beit Guvrin. Besuch der Höhlensysteme von Tel Maresha und Ausblick vom Tel auf die Via Maris „Landbrücke Palaestina und Konfliktschema Nahost“. Durch das Ela-Tal und das judäische Bergland herauf nach Jerusalem. Fußweg vom Skopus-Berg durch das Kidron-Tal bis nach Gethsemane. Erste Begegnungen mit Jerusalem: Absaloms Grab, Davidsstadt/Silwan, Westmauer, Jüdisches Viertel.
  • Abendgespräch: Wie unterscheiden sich die Arbeits- und Lebensbedingungen der verschiedenen Bevölkerungsgruppen im Land? Kulturelle Hintergründe im Verhältnis zu Produktivität und Einkommen.
  • Übernachtung: Jerusalem

 

5. Tag, Do 26.05.2022: Die palästinensischen Nachbarn - Bethlehem und Umgebung - 
                                         Westjerusalem

  • Leichte Wanderung von Battir - antike Terrassenbauten – Weltkulturerbe - nach Bethlehem  - Arbeits- und Lebensbedingungen im kulturellem Kontext – Unterschiede zwischen Israel und Palästina.
  • Besuch der Reha-Einrichtung „Lifegate“ in Beit Jala/Bethlehem und Gespräch mit dem Leiter über die Tagespolitik vor Ort. „Schädigung oder Nachhaltigkeit in der humanitären Hilfe“ Wie werden Leistungsgeminderte in Palästina in das Arbeitsleben integriert? Siehe Projekt Lifegate – der Leiter kann uns vieles darüber berichten.
    Einen Artikel über Lifegate finden Sie hier ab Seite 30.
  • Besuch der Geburtskirche in Bethlehem.
  • Nachmittags vorbei an der israelischen Knesset und ihren Ministerien und der Hebräischen Universität zum Herzl-Gedenkberg mit der Shoah-Gedenkstätte Yad Vashem. Besuch der Außenanlagen mit Fußweg zum Tal der Gemeinden - Gesellschaftliche Selbstwahrnehmung im Kontext einer Täter- und Opferdiskussion. Gedenkstättenpädagogik versus Betroffenheitspädagogik - Möglichkeit für Begehung des neuen Museums.
  • Anschließend Weg über den jüdischen Wochenmarkt Machane Yehuda.
  • Abends: Expertengespräch zum Thema „Grundlinien des Nahostkonfliktes“
  • Übernachtung: Jerusalem

 

6. Tag, Fr 27.05.2022: Die Altstadt von Jerusalem

  • „Kaleidoskop einer multikulturellen Stadt - Von Hinten durch die Brust ins Auge“ – entlang der Außenmauer der Altstadt zum Zionsberg (Abendmahlssaal, Dormitio-Abtei mit Haggia Maria Sion Kirche und Ort der Entschlafung Marias, Grab von König David), Westmauer, Blick auf Davidstadt/Silwan, Kidron-Tal, Löwentor und Via Dolorosa bis Grabes- und Auferstehungskirche. Je nach Zeitrahmen Wege im jüdischen Viertel der Altstadt. Späterer Nachmittag freie Zeit in der Altstadt.
  • Möglichkeit für Teilnahme an einem Shabbat-Empfang Gottesdienst
  • Übernachtung: Jerusalem

 

7. Tag, Sa 28.05.2022: Das moderne Israel – auch am Shabbat!

  • Über die Berge des judäischen Berglandes bis nach Kiriat Yearim. Besuch der Marien-Kreuzfahrerkirche.
  • Wege durch Tel Aviv – Bauhaus-Architektur, Kulturmeile, Uferpromenade und bis nach Alt-Yaffo. Möglichkeit für Badepause im Mittelmeer.
  • Später nachmittag: Vortrag und Gespräch – „Arbeits- und Lebensbedingungen in Israel auf dem Weg in die Zukunft“.
  • Abschluss – was nehmen wir mit nach Hause?
  • Anschließend Abschlussfete :)
  • Übernachtung: Tel Aviv/Yaffo
  • Abschluss der Reise
  • Der Transfer und die Abreise werden individuell übernommen

 

Ab 8. Tag, So 29.05.2022: nach dem Frühstück - individuelle Abreise

Weitere Informationen:

Anreise: Zum Beispiel mit der israelischen El Al, mit Lufthansa oder Air Berlin nonstop nach Tel Aviv.

Bitte beachten:

Ø Reisepass, dieser muss noch mindestens 6 Monate nach Reiseende gültig sein.

Ø Visum nur für Personen erforderlich, die vor dem 01.01.1928 geboren sind.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 15 Personen. Wird diese nicht erreicht, so kann das Institut für Arbeitsfähigkeit bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Ab dem 1. November wurden die Einreisebestimmungen nach Israel für ausländische Reisende gelockert und ab diesem Datum können nur vollständig geimpfte oder genesene ausländische Touristen ohne Sondergenehmigung nach Israel einreisen.

Die Bestimmungen gelten sowohl für Individual- als auch für Gruppenreisende. Die bürokratischen Hürden sind erfreulicherweise – relativ – niedrig!


Die Bestimmungen gelten für:

vollständig geimpfte Personen

  • Personen, die mit 2 Dosen eines von der FDA oder EMA zugelassenen Impfstoff (z.B. BioNTech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca, Johnson&Johnson) geimpft sind. Die 2. Impfung darf beim Ausreisedatum maximal 180 Tage zurückliegen.

 

  • Personen, die bereits mit 3 Dosen („Booster“) eines von der FDA oder EMA zugelassenen Impfstoffs geimpft sind (die 3. Impfung muss mind. 14 Tage vor Einreisedatum erfolgt sein).


Genesene Personen

  • Genesene Personen ohne Impfung, die vor weniger als 6 Monaten aber mehr als 11 Tagen positiv auf Covid-19 getestet wurden, und dies durch ein digitiales EU-Genesungszertifikat nachweisen können.
  • Genesene Personen, die vor mehr als sechs Monaten positiv auf Covid-19 getestet wurden und mind. 1 Impfdosis erhalten haben, und dies durch ein digitiales EU-Genesungszertifikat nachweisen können.


Folgende weitere Bestimmungen gelten:

  • Die Einreise ist nur über den Flughafen Ben Gurion Tel Aviv zugelassen.
  • Verpflichtung zur Vorlage eines Einreiseformulars ab 24h vor Abflug für alle Reisende auszufüllen (beim Check-In ausgedruckt oder digital vorzulegen). Beim Ausfüllen des Formulars muss das digitale EU-Impf/Genesungs-Zertifikat hochgeladen werden. Das System generiert daraufhin einen israelischen „Green Pass“, der ausgedruckt und beim Check-in/während der Reise mitgeführt werden muss.
  • Reisende müssen bei Check-In/Boarding einen negativen PCR-Test (englischsprachig, inkl. Reispeass-Nummer) vorweisen. Der Abstrich darf maximal 72 Stunden vor Abflug nach Israel erfolgt sein (beim Check-In ausgedruckt oder digital vorzulegen)
  • Reisende müssen einen weiteren PCR-Test bei Ankunft am Flughafen in Israel durchführen (Kosten: z.Zt. 80 Shekel, ca. 23 Euro bei individueller Vorbuchung). Bis zum Erhalt des negativen Testergebnisses (per SMS oder Email, nach 6 bis 24 Stunden) sind Touristen verpflichtet sich im Gruppenhotel in häusliche Quarantäne zu begeben. Der Weg dorthin kann im Gruppenbus/Taxi/ ÖPNV zurückgelegt werden. Sollte das Ergebnis nach 24 Stunden nicht vorliegen, ist man ebenfalls von der Quarantänepflicht befreit.
  • Reisende dürfen 14 Tage vor Ankunft kein von Israel als "rot" definiertes Land besucht haben. Die Liste der Länder finden Sie auf den Seiten des Israelischen Gesundheitsministeriums unter folgender Webseite: Länderliste. Die Liste wird alle 2 Wochen aktualisiert.
  • Bei einem positiv ausfallenden Testergebnis, bei der Ankunft oder während des Aufenthalts in Israel, hat sich der Reisende unverzüglich, an einem vom Reiseveranstalter koordinierten Ort, in Isolation zu begeben (auf eigene Kosten. Wir empfehlen eine entsprechende Versicherung abzuschließen).

Checkliste:

Bitte teilen Sie uns bei Ihrer Anmeldung zusätzlich folgende Informationen mit:

  • Geburtsdatum
  • Staatsangehörigkeit
  • Passnummer
  • Ausstellungsdatum Pass
  • Ablaufdatum Pass


Welche Unterlagen sind – zusätzlich zu den üblichen (Reisepass etc...) beim Flug und während der Reise mitzuführen (möglichst Druck- und Digitalform):

  • Kopie digitiales EU- Impf- bzw. Genesungszertifikat + generierter israelischer „Green Pass“
  • Kopie „Corona“-Zusatz-Reiseversicherung
  • Kopie des Einreiseformulars
  • negativer COVID PCR-Test auf Englisch der nachweislich nicht älter als 72 Stunden ist und die Reisepassnummer des Reisenden enthalten muss
  • Reservierungsbestätigung (Barcode) für den vorbestellten PCR-Test am Flughafen Ben-Gurion

 

Kosten für diese Reise:

1.400,00 € (Mindestteilnehmerzahl 15 Personen)

Folgende Leistungen sind im Preis enthalten:

  • 7x Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der mittleren Kategorie/Kibbutz
  • 7x Halbpension: Frühstück und Abendessen
  • alle Busfahrten lt. Programm
  • Eintrittsgelder
  • Umfassende themenbezogene Reisebegleitung


Folgende Leistungen sind im Preis NICHT enthalten:

  • Flug
  • Mittagsimbiss
  • Getränke
  • Trinkgelder[1] (ca. 7 Euro pro Tag und Person)

[1] Bitte beachten Sie, dass es in Israel üblich ist, Trinkgeld zu geben. Diese werden eingesammelt bzw. auch nach Absprache gerne von einer/m Teilnehmenden der Reisegruppe.

Information und Anmeldung:

Nutzen Sie unsere Onlineanmeldung oder melden Sie sich gerne auch per Fax unter +49 (0)6131 6039841 an. Bitte verwenden Sie dazu unsere Vorlage Faxanmeldung.

Hinweise und Geschäftsbedingungen:

Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise und Geschäftsbedingungen zu dieser Veranstaltung.

Marianne Giesert

Ihre persönliche Ansprechpartnerin ist

Marianne Giesert: marianne.giesert@arbeitsfaehig.com

 

Einige Impressionen von Israel (Quelle: Giesert 2014)

 

Die nächsten Termine:

22.05.2022 - 29.05.2022 in Israel

Aktuelles

Kontakt Marianne Giesert Prof. Dr. Anja Liebrich Tobias Reuter
Cookies auf dieser Website
Um unsere Internetseite optimal für Sie zu gestalten und fortlaufend zu optimieren verwendet diese Website Cookies
Benötigt:
+
Funktional:
+
+