Zum Seitenanfang
online-Forum

Psychische Belastungen und Burnout - von der Prävention bis zum Wiedereinstieg

17.10.2019 in Mainz
12.12.2019 in Nürnberg

Tagesveranstaltung

Fehltage und Berufsunfähigkeiten haben immer häufiger psychische Gründe. Psychische Belastung in der Arbeitswelt ist immer noch ein großes Tabuthema, das viele Vorurteile, Stigmata und Berührungsängste mit  sich zieht. Personalverantwortliche, Kolleginnen und Kollegen stehen gefährdeten und erkrankten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern oft hilflos gegenüber.

Diese Tagesveranstaltung informiert rund um das Thema psychische Belastungen am Arbeitsplatz und zeigt Handlungsmöglichkeiten von der Prävention bis zum Wiedereinstieg auf.

Laden Sie sich hier die Seminarbeschreibung mit Anmeldung als PDF herunter.

 

Referentin (Nürnberg):

Prof. Dr. Anja Liebrich ist geschäftsführende Gesellschafterin der Institut für Arbeitsfähigkeit GmbH sowie Professorin für Wirtschaftspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen "alterns- und gesundheitsgerechte Arbeitsgestaltung", "demografischer Wandel" sowie  "psychische Belastung und Beanspruchung".


Referentin (Mainz):

Regina Laudel Regina Laudel, B.A., ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Arbeitsfähigkeit. Sie studierte Prävention und Gesundheitsförderung an der Pädagogischen Hochschule in Heidelberg. Ihre thematischen Schwerpunkte liegen im Bereich der Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung, der Anwendung und Durchführung des Work Ability Index (WAI), des Betrieblichen Eingliederungsmanagements sowie Positiver Psychologie am Arbeitsplatz.


Inhalte

  • Der Mitarbeiter im Betrieb (Identitätsmodell, Wechselwirkungen)
  • Abgrenzung psychische Störung / psychische Belastung
  • Was ist Burnout?
  • Was tun, wenn sich eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter verändert?
  • Die Rolle der Führungskraft: gesundheitsförderliche Führung
  • Prävention
  • Hilfsangebote zur beruflichen Rehabilitation
  • betriebliche Handlungsmöglichkeiten zur Unterstützung psychisch belasteter Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen

 

Ihr Nutzen

  • Gewinnen Sie wichtiges, aktuelles Basiswissen, Einblicke in die gegenwärtige Forschung sowie in rechtliche Handlungsmöglichkeiten.
  • Lernen Sie Handlungsstrategien bei Verdachtsmomenten kennen.
  • Reflektieren Sie über gesunde Führungsstrukturen und -kulturen.
  • Lernen Sie betriebliche Handlungsstrategien zur Verringerung psychischer Belastungen kennen.

 

Zielgruppe

Die Veranstaltung ist für alle Personen im Betrieb/in der Organisation konzipiert, insbesondere

  • Führungskräfte,
  • alle Akteurinnen und Akteure des Betrieblichen Gesundheitsmanagements.

 

Termin:

17.10.2019 in Mainz: Institut für Arbeitsfähigkeit, Fischtorplatz 23, 55116 Mainz
12.12.2019 in Nürnberg: Caritas Pirckheimer Haus gGmbH (CPH) Tagungshaus, Königstraße 64, 90402 Nürnberg

von 9:30 Uhr bis 16:00 Uhr.

Teilnahmegebühr

Mitglieder des INQA WAI-Netzwerks erhalten 5 % Rabatt auf die Teilnahmegebühr.

380,00 € zzgl. 60,00 € Tagungspauschale und MwSt.

Bei Überweisung der Teilnahmegebühr bis zu zwölf Wochen vor Veranstaltungsbeginn gewähren wir einen Preisnachlass von 10 %.

Hinweise für Weiterbildungsstunden bzw. -punkte

  • CDMP: Anerkennung von 7 Weiterbildungsstunden für den Certified Disability Management Professional (CDMP)

 

Hinweise zur Freistellung und Kostenerstattung

  • Betriebsrat, Personalrat, Schwerbehindertenvertrauensperson: Die Freistellung erfolgt nach den § 37, Abs. 6 BetrVG, § 46, Abs. 6 BPersVG, § 179 SGB IX und den entsprechenden Paragrafen der Landespersonalvertretungsgesetze. Für die Kostenerstattung ist es erforderlich, die Teilnehmenden durch einen ordentlichen Beschluss zu entsenden und den Arbeitgeber davon in Kenntnis zu setzen.
  • BetriebsärztInnen: Die Fortbildung erfolgt nach § 2 Abs. 3 Arbeitssicherheitsgesetz. Die Kosten sind vom Arbeitgeber zu übernehmen.
  • Sicherheitsfachkräfte: Die Fortbildung erfolgt nach § 5 Abs. 3 Arbeitssicherheitsgesetz. Die Kosten sind vom Arbeitgeber zu übernehmen.
  • Gleichstellungsbeauftragte: Freistellungsmöglichkeiten nach § 10 Abs. 5 BGleiG.

 

Sie möchten nicht auf den nächsten Termin warten? Dann holen Sie sich das Seminar als Inhouseveranstaltung zu sich ins Unternehmen! Stellen Sie einfach jetzt eine Anfrage: gutentag@arbeitsfaehig.com.

Information und Anmeldung

Nutzen Sie unsere Onlineanmeldung oder melden Sie sich gerne auch per Mail unter gutentag@arbeitsfaehig.com an, telefonisch unter +49 (0)6131 6039840 oder per Fax unter +49 (0)6131 6039841. Bitte verwenden Sie dazu unsere Vorlage Faxanmeldung.

Hinweise und Geschäftsbedingungen

Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise und Geschäftsbedingungen zu dieser Veranstaltung.

Ich bin auch gerne persönlich für Sie da:

Prof. Dr. Anja Liebrich: anja.liebrich@arbeitsfaehig.com

Die nächsten Termine:

17.10.2019 in Mainz
12.12.2019 in Nürnberg

Aktuelles

Kontakt Marianne Giesert Prof. Dr. Anja Liebrich Tobias Reuter