Zum Seitenanfang
online-Forum
Menü

Alkohol am Arbeitsplatz und in der Lebenswelt

22.05.2019 in Mainz

Kostenlose Informationsveranstaltung

Mit der Hauptbotschaft „Alkohol? Weniger ist besser!“ geht die nächste Aktionswoche Alkohol in die Vorbereitung.

Wir freuen uns, dass auch wir zu mit der Informationsveranstaltung "Alkohol am Arbeitsplatz und in der Lebenswelt - Fakten und Wahrnehmung zu Genuss und Missbrauch von Alkohol" zur Aktionswoche beitragen können. Wenn Sie Zeit haben, kommen Sie doch vorbei.

„Wie viel Alkohol ist noch Genuss? Wann wird Alkohol riskant? Welchen Stellenwert hat Alkoholkonsum in unserer mobilen Gesellschaft und was für einen Einfluss hat das auf uns selbst?“

Die Veranstaltung richtet sich an alle am Thema Interessierten. Die Auswirkungen von Alkoholkonsum und Anzeichen für Alkoholprobleme werden aufgezeigt. Zusammenhänge mit arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen werden erläutert. Außerdem werden Möglichkeiten der betrieblichen Prävention und Gesundheitsförderung zur Vermeidung bzw. Verminderung riskanten Alkoholkonsums diskutiert.

Inwiefern Alkohol in der Öffentlichkeit als harmlos und kulturell sozialisiert angesehen wird, können die Teilnehmenden in einem Praxisteil selbst erfahren. In einer kleinen „Mainzer Stadtaktion vor Ort“ werden Eindrücke gesammelt und diese dann anschließend in einer Fotopräsentation reflektiert.

 

Referentin

Marianne Giesert ist Diplom-Betriebswirtin, Diplom-Sozialökonomin, Supervisorin, Coach und Direktorin der Institut für Arbeitsfähigkeit GmbH. Ihre Kernkompetenzen liegen im Bereich Beratung, Seminare, Tagungen, nationale und europäische Projekte, Publikationen, Aus- und Weiterbildungen mit Zertifikat mit dem Schwerpunkt Arbeitsfähigkeits- und Gesundheitsmanagement.


Termin
:

  • 22.05.2019, Mainz: Institut für Arbeitsfähigkeit GmbH, Fischtorplatz 23, 55116 Mainz

 

Hinweise zur Freistellung und Kostenerstattung:

  • Betriebsrat, Personalrat, Schwerbehindertenvertrauensperson: Die Freistellung erfolgt nach den § 37, Abs.6 BetrVG, § 46, Abs.6 BPersVG, § 96 SGB IX und den entsprechenden Paragrafen der Landespersonalvertretungsgesetze. Für die Kostenerstattung ist es erforderlich, die Teilnehmenden durch einen ordentlichen Beschluss zu entsenden und den Arbeitgeber davon in Kenntnis zu setzen.
  • BetriebsärztInnen: Die Fortbildung erfolgt nach § 2 Abs.3 Arbeitssicherheitsgesetz. Die Kosten sind vom Arbeitgeber zu übernehmen.
  • Sicherheitsfachkräfte: Die Fortbildung erfolgt nach § 5 Abs.3 Arbeitssicherheitsgesetz. Die Kosten sind vom Arbeitgeber zu übernehmen.
  • Gleichstellungsbeauftragte: Freistellungsmöglichkeiten nach § 10 Abs. 5 BGleiG.

 

Ich bin auch gerne persönlich für Sie da:

Marianne Giesert: marianne.giesert@arbeitsfaehig.com

 

Information und Anmeldung:

Nutzen Sie unsere Onlineanmeldung oder melden Sie sich gerne auch per Mail unter gutentag@arbeitsfaehig.com oder telefonisch unter  +49 (0)6131 6039840 oder per Fax unter +49 (0)6131 6039841 an. Bitte verwenden Sie dazu unsere Vorlage Faxanmeldung.

 

Hinweise und Geschäftsbedingungen:

Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise und Geschäftsbedingungen zu dieser Veranstaltung.

 

Die nächsten Termine:

22.05.2019 in Mainz

Aktuelles

Kontakt Marianne Giesert Prof. Dr. Anja Liebrich Tobias Reuter