Erfolgreich kommunizieren im BEM

online
16.03.2023
13:00 - 14:40 Uhr
139,00 € zzgl. MwSt.
Teilnahmebescheinigung
4 CDMP-Punkte
4 AFCoaching®-Punkte
Zur Anmeldung

In einem BEM-Verfahren ist Kommunikation das A und O. Ohne ausreichende Informationen können BEM-Berater*innen nicht zielführend agieren, BEM-Berechtigte könnten das Vertrauen in das Verfahren fehlen. Eine gute und vertrauensvolle Gesprächsatmosphäre, die auf Achtsamkeit und Empathie der BEM-Berater*innen beruht, ist eine unabdingbare Voraussetzung für Handlungsfähigkeit und den Erfolg eines BEM. Die wichtigsten Informationen kommen nämlich von den BEM-Berechtigten selbst, die als Expert*innen ihrer Arbeits- und Lebenssituation die aussagekräftigsten Informationen zur Verfügung stellen können. Auf Basis dieser kann die individuelle und bedarfsgerechte Maßnahmenplanung und -umsetzung erfolgen.

Im Seminar beleuchten wir förderliche Gesprächshaltungen sowie Softskills, welche zur erfolgreichen Gestaltung eines BEM-Prozesses beitragen. Da bestimmte Mensch-Situation-Konstellationen nicht immer ganz einfach sind, geben wir außerdem Hinweise auf den Umgang mit herausfordernden Gesprächssituationen.

 

Ihr Nutzen

  • Sie lernen Strategien und Handlungsmöglichkeiten für eine vertrauensvolle und lösungsorientierte Kommunikation im BEM kennen.
  • Sie lernen die Referenzmethode kennen, um Ressourcen für eine gelungene Kommunikation zu schaffen.

Teilnahmegebühren

139,00 € zzgl. MwSt.

Rabattmöglichkeiten:

  • 5 % auf die Teilnahmegebühr für Mitglieder des INQA WAI-Netzwerks
  • 10 % auf die Teilnahmegebühr bei einer Anmeldung bis zu 12 Wochen vor Veranstaltungsbeginn
Inhalte

  • die Rolle der*des BEM-Berater*in
  • Grundhaltungen der*des Berater*in: Menschenbild im BEM-Prozess
  • Herstellen einer vertrauensfördernden Kommunikation
  • personenzentrierte Gesprächsführung

Referierende

Klaus Berg ist Krankenkassenfachwirt bei einer gesetzlichen Krankenkasse. Er ist amtsärztlich geprüfter Heilpraktiker für Psychotherapie, Certified Disability Management Professional (CDMP, deutsch Zertifizierter Disability Manager), Arbeitsfähigkeitscoach, ausgebildet in Neuro-Linguistischem Programmieren (NLP) sowie weiteren Fachfortbildungen.

Seine Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) und Kommuniaktion

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an Anfänger*innen.

Weitere Termine

Das sagen unsere Kund*innen

Sylke B.

"Für unser BEM-Team hatten wir ein eigens für unsere Firma zugeschnittenes Online-Seminar gebucht. Unsere Referentin, Regina Laudel, hat alle Teilnehmer von ihrem aktuellen Wissenstand abgeholt, so dass wir gemeinsam in Übungssequenzen starten konnten. Die Inhalte wurden umfassend, aber kurzweilig erklärt. Wir haben wichtige Praxistipps erhalten, die uns bei der Umsetzung des Themas hilfreich sein werden."

Das sagen unsere Kund*innen:

BEM-berechtigte Person, Engineering Manager

"Das sehr strukturierte und individuell angepasste BEM-Coaching hat mich ermutigt schwierige Aufgaben zu meistern und diese zum Positiven zu wenden."

Das sagen unsere Kund*innen

Joachim S.

"Vielen Dank für das Webinar zum "Haus der Arbeitsfähigkeit" sowie die Vorstellung der verschiedenen Instrumente des Instituts. Sehr empfehlenswert und ein sehr anschauliches Modell. Gerade in Zeiten der Veränderung ist es wichtiger denn je, Arbeitsfähigkeit ganzheitlich zu betrachten."

Das sagen unsere Kund*innen

Sanacorp

"Wir schätzen die langjährige Expertise von Herrn Reuter zum Thema Betriebliches Eingliederungsmanagement sowie das umfassende Wissen zu angrenzenden Themen wie Gesundheitsförderung und Arbeitsschutz sehr.
Wir würden das Institut für Arbeitsfähigkeit weiterempfehlen, da wir die Erfahrung, Beratung und – falls erforderlich – die Vor-Ort-Unterstützung sehr schätzen.
Mit Herrn Reuter haben wir einen Berater an der Seite, den wir jederzeit zu speziellen Fragen kontaktieren können."

Das sagen unsere Kund*innen

BEM-berechtigte Person im Kundenservice

"Meine BEM-Fallmanagerin war sehr empathisch und wir haben uns schnell verstanden. Am Ende jedes Gesprächs haben wir den nächsten Termin vereinbart, was ich für eine gute Idee halte, um Rahmenbedingungen zu setzen. Es hat mich sehr ermutigt, bestimmte Dinge rechtzeitig zu erledigen: zum Beispiel Abteilungen zu kontaktieren, um die richtigen Arbeitsmittel zu finden und das nicht aufzuschieben."

Das sagen unsere Kund*innen

BahnBKK

"Der Workshop war gut durchdacht, stringent konzipiert und klar strukturiert. Wenn man Betriebliches Eingliederungsmanagement begleitet, lassen sich die Inhalte im Alltag 1:1 anwenden.
Besonders gut gefällt uns, dass theoretisches Wissen mit vielen Praxiserfahrungen kombiniert wurde, das macht das Thema lebendig und greifbar. Der Referent war sympathisch und hatte eine angenehme, eloquente Art zu präsentieren. Er war fachlich sicher und brachte viel Praxiserfahrung mit. Er ging auf Anregungen ein und konnte auch unsere Fachfragen beantworten.
Wir würden das Institut für Arbeitsfähigkeit weiterempfehlen, da wir neuen Input zur Thematik bekommen haben und dieser greifbar vermittelt wurde. Auf Basis des Workshops konnten wir dann an unserem eigenen Angebot arbeiten."

Cookies auf dieser Website
Um unsere Internetseite optimal für Sie zu gestalten und fortlaufend zu optimieren verwendet diese Website Cookies
Benötigt:
+
Funktional:
+
+