Zum Seitenanfang
online-Forum
Arbeitsfähig in die Zukunft

Instrumente rund um das Arbeitsfähigkeitskonzept

Die Institut für Arbeitsfähigkeit GmbH arbeitet mit dem finnischen Arbeitsfähigkeitskonzept und dem Haus der Arbeitsfähigkeit. In diesem Kontext gibt es eine Reihe von Instrumenten, die wir einsetzen:

 

Work Ability Index/ Arbeitsbewältigungsindex (WAI/ABI)

Der Work Ability Index (WAI), im Deutschen auch Arbeitsbewältigungsindex (ABI) genannt, ist ein Messinstrument zur Erfassung der Arbeitsfähigkeit von Erwerbstätigen. [Lesen Sie mehr]

 

 

 

 

Arbeitsfähigkeitscoaching® (AFCoaching®)

Das Arbeitsfähigkeitscoaching ist als Rahmenkonzept für das Betriebliche Eingliederungsmanagement zu verstehen. Es basiert auf dem finnischen Arbeitsfähigkeitskonzept und auf einem Drei-Ebenen-Ansatz. [Lesen Sie mehr]

   

Arbeitsbewältigungs-Coaching® (ab-c®)

Das Arbeitsbewältigungs-Coaching (ab-c®) ist ein Beratungsprozess, der entwickelt wurde, um Beschäftigten und Unternehmen ein Werkzeug an die Hand zu geben, mit dem sie dem demographischen Wandel aktiv begegnen und ihre Zukunft in einer partizipativen Rolle gestalten können. [Lesen Sie mehr]

 

 

Arbeitsbewältigungs-RADAR (WAI 2.0)

Das Arbeitsbewältigungs-Radar ist ein Instrument, dass es Unternehmen und Organisationen erlaubt, gezielt an ihrem Haus der Arbeitsfähigkeit zu bauen. [Lesen Sie mehr]

 

 Dialogorientierter Maßnahmenworkshop (DiWo)  

Dialogorientierter Maßnahmen-Workshop (DiWo)

Das Arbeitsschutzgesetz verpflichtet die Unternehmen, auf der Basis einer Beurteilung der Arbeitsbedingungen erforderliche Maßnahmen des Arbeitsschutzes festzustellen, umzusetzen und im Hinblick auf ihre Wirksamkeit zu kontrollieren (BAuA). Für die Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung gibt es ein Vorgehen mit sieben Schritten (angelehnt an die GdA) mit der parallellaufenden Unterweisung der Gefährdungsbeurteilung... [Lesen Sie mehr]